Wer wie der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unter 70 ist, darf sich in manchen Bundesländern ohne weitere Bedingungen gegen Corona impfen lassen – aber nicht in Baden-Württemberg Foto: Steffen Kugler/Bundesregierung/dpa

Wer darf jetzt eigentlich geimpft werden? In einigen Impfzentren herrscht offenbar Verwirrung und in Rheinland-Pfalz gilt etwas anderes als in Baden-Württemberg. Die Landesregierung hält derweil an ihrem Kurs fest.

Stuttgart - An medial inszenierten Impfterminen herrscht derzeit kein Mangel. So haben sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier jüngst ablichten lassen, als sie sich ihre Spritze Astrazeneca-Impfstoff abholten. Während Kretschmann (72) das Vertrauen in das Vakzin stärken wollte, ging es Steinmeier (65) um ein anderes Signal: Kurz vor Ostern hatten die Landesgesundheitsminister beschlossen, dass grundsätzlich auch 60- bis 69-Jährige geimpft werden können. In Rheinland-Pfalz können diese seit Mittwoch ohne weitere Bedingungen Impftermine ausmachen.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: