350 Personen haben schon ihre Zweitimpfung erhalten. (Symbolbild) Foto: Wolfgang Filser

Die ersten Zweitimpfungen liefen erfolgreich. Außerdem erhält das Impfzentrum Dornstetten in der nächsten Woche erstmals auch AstraZeneca-Impfstoff, teilt das Landratsamt mit.

Kreis Freudenstadt - Der AstraZeneca-Impfstoff soll an die Berechtigten der Kategorie I unter 65 Jahren verimpft werden soll. Termine dafür können ab Mittwochnachmittag unter www.impfterminservice.de gebucht werden.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Bislang wurden im Impfzentrum 2400 Impfungen verabreicht, 350 Personen haben schon ihre Zweitimpfung erhalten.

Bei Termin keine Extrazeit einkalkulieren

Sollte bei der Buchung kein Zweittermin verfügbar sein, bittet das Landratsamt weiterhin darum, die kommenden Tage immer mal wieder auf der Website danach zu schauen. Außerdem kann die Hotline 116/117 mit Rückrufservice in Anspruch genommen werden. Hinsichtlich der Impftermine möchten die Verantwortlichen klarstellen, dass es sich bei der gebuchten Uhrzeit um die Zeit der Registrierung handelt, nicht um die Uhrzeit des Impfvorgangs an sich. Die Erfassung muss also zeitlich nicht einkalkuliert werden.

Für die AstraZeneca-Impfung kommen Personen in Frage, die in bestimmten medizinischen Einrichtungen arbeiten. Dazu gehören stationäre und teilstationäre Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen und bestimmte ambulante Pflegedienste, Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdienste, Bereiche der Palliativversorgung und auch der Onkologie.

Derweil meldet das Landratsamt Freudenstadt zwei Neuinfektionen mit Corona für Montag. Die Betroffenen wohnen in Freudenstadt und Baiersbronn.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Freudenstadt 3288 Personen positiv getestet. Die Zahl der aus der Isolierung Entlassenen beträgt 3047 (plus 14). 123 (minus 15) akut infizierte Personen im Kreis befinden sich Isolierung. Von den 14 Infizierten, bei denen die Mutation B1.1.7 (britische Variante) nachgewiesen wurde, befinden sich noch elf Personen in Isolation. Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug laut Landesgesundheitsamts am Dienstag, 16 Uhr, 32,1.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: