Besonders positiv war die Anzahl junger Impfwilliger am Sonntag. Foto: Symbol-Foto: Riedl/dpa

Pandemie: Guter Zuspruch bei bundesweiter Aktionswoche / Alle Altersgruppen vertreten

Kreis Rottweil. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche #HierWirdGeimpft fand im Kreisimpfzentrum Rottweil in der Stadthalle Rottweil am Sonntag von 11 bis 16 Uhr ein Impfsonntag statt.

Die als Familienimpftag angelegte Aktion war aus Sicht des Kreisimpfzentrums ein sehr gelungener Tag und fand sehr guten Zuspruch. ­Insgesamt wurden gestern mehr als 200 Personen geimpft, davon rund 180 Erstimpfungen.

Geimpft wurden Personen aller Altersgruppen. Zur Anwendung kam überwiegend der Impfstoff von BioNTech, etwa 40 Mal wurde der Impfstoff von Johnson & Johnson verimpft.Besonders positiv war die Anzahl junger Impfwilliger. So wurden gestern rund 85 Impfungen an Personen unter 20 Jahren verimpft.

Erfreut über Bereitschaft

Landrat Wolf-Rüdiger Michel schaute auch in der Rottweiler Stadthalle vorbei und machte sich ein Bild vor Ort. Er war erfreut über Impfbereitschaft, insbesondere der jungen Menschen der Altersgruppe U20.

Die noch erforderlichen Zweitimpfungen können beim Hausarzt oder alternativ in einer Corona-Schwerpunktpraxis wahrgenommen werden. Letztere können auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung abgefragt werden.

Die Möglichkeit der Impfung im Kreisimpfzentrum besteht noch bis zum 30. September während der üblichen Öffnungszeiten montags bis mittwochs von 7 bis 15 Uhr, donnerstags von 7 bis 20 Uhr (am 30. September bis 15 Uhr) sowie freitags von 7 bis 12 Uhr. Ein Termin ist nicht erforderlich.