Viele Menschen lassen sich aktuell impfen oder die Impfung auffrischen. Das Corona-Geschehen im Zollernalbkreis ist rasant. Foto: Kumm

Dynamisches Geschehen: Mit den am Donnerstag neu gemeldeten Infektionen liegt der Inzidenzwert im Zollernalbkreis nun bei knapp 600.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Im Zollernalbkreis bleibt das Corona-Infektionsgeschehen unvermindert rasant. Das Gesundheitsamt meldete am Donnerstag 243 neue Fälle. Der Inzidenzwert ist damit auf 593,1 gestiegen.

Im Zollern­alb-Klinikum werden weiterhin 55 Corona-Patienten behandelt. 14 Betroffene und damit einer weniger als am Mittwoch sind auf der Intensivstation, drei (Mittwoch: vier) müssen beatmet werden.

Aktuell gelten 2126 Menschen als infiziert, die meisten Betroffenen leben in Albstadt (491), Balingen (451), Hechingen (206), Haigerloch (146), Rangendingen (145) und Burladingen (112). Bisher haben laut Gesundheitsamt 167 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren.