Corona-Test: Die Zahl der Neuinfektionen im Zollernalbkreis ist weiter rückläufig. Foto: Murat

Das Corona-Infektionsgeschehen im Zollernalbkreis ist weiterhin rückläufig. Das Gesundheitsamt meldete am Dienstag lediglich sechs neue Fälle. Die Inzidenz ging auf den Wert von 15,3 zurück.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Die Zahl der Corona-Patienten im Zollernalb-Klinikum ist derweil wieder etwas angestiegen: Zwölf Betroffene waren dort am Dienstag aufgenommen, das sind drei mehr als am Montag. Weiterhin vier Patienten liegen auf der Intensivstation, zwei davon müssen beatmet werden.

Im Kreisimpfzentrum Meßstetten, von den mobilen Impfteams sowie von den Ärzten im Kreis sind mittlerweile 99 145 Menschen geimpft worden; 31 251 Menschen haben bereits die zweite Impfung erhalten.

Seit Ausbruch der Pandemie haben sich mit den neuen Fällen insgesamt 9245 Menschen im Landkreis das Coronavirus eingefangen. Als genesen gelten 8990 Menschen. Als aktuell infiziert führt das Gesundheitsamt 105 Betroffene. Die meisten der als infiziert geltenden Menschen leben in Albstadt (25 Fälle), gefolgt von Hechingen (17) und Balingen (16). Bisher haben im Landkreis 150 Menschen wegen Corona ihr Leben verloren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: