32 Corona-Fälle wurden am Donnerstag gemeldet. (Symbolfoto) Foto: Schuldt

Die leicht positive Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens im Zollernalbkreis hat sich auch am Donnerstag fortgesetzt. Das Gesundheitsamt meldete 32 neue Fälle. Der Inzidenzwert ist erneut – wenn auch nur leicht – zurückgegangen: Nach 106,1 am Mittwoch lag er am Donnerstag bei 105,6.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Allerdings ist ein weiterer Toter zu beklagen: Ein 49 Jahre alter Mann ist an den Folgen von Covid-19 verstorben. Damit haben nun 146 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren.

Die am Donnerstag als neue Infizierte gemeldeten Menschen leben in Albstadt (5 Fälle), Balingen (4), Bisingen (2), Bitz (2), Burladingen (3), Geislingen (1), Haigerloch (1), Hechingen (5), Obernheim (2), Rosenfeld (1), Schömberg (1) und Straßberg (5). Damit haben sich nun 9057 Menschen im Landkreis seit Frühjahr 2020 das Coronavirus eingefangen. Als derzeit noch infiziert gelten 529 Betroffene; die meisten davon leben in Albstadt (102), Balingen (100), Hechingen (71), Haigerloch (32), Meßstetten (30), Burladingen (26), Obernheim (24), Bisingen (23), Geislingen (22) und Rangendingen (21). Als wieder genesen gelten 8382 Menschen.

Im Zollernalb-Klinikum wurden am Donnerstag 30 Patienten (Mittwoch 32) wegen Covid-19 behandelt. Sieben Betroffene liegen auf der Intensivstation, fünf davon müssen beatmet werden.

Im Kreisimpfzentrum, von den mobilen Impfteams sowie von den Hausärzten im Kreis sind mittlerweile 72.725 Menschen gegen das Virus geimpft worden, davon 15 292   zum zweiten Mal.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: