Zwei Personen sind postitiv getestet worden. Foto: Yasin

Während das Gesundheitsamt für den vergangenen Sonntag keine Neuinfektionen meldet, sind am Montag zwei weitere Corona-Infektionen bestätigt worden. Die Betroffenen leben in Albstadt und Schömberg.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Der Corona-Inzidenzwert im Zollernalbkreis ist am Montag wieder gestiegen: von 11,1 am Samstag auf nunmehr 11,6. Am Freitag lag er noch bei 10,6.

Als aktuell infiziert führt das Gesundheitsamt weiterhin 63 Betroffene. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt 9261, die der Genesenen 9048. 150 Todesfälle gab es bisher während der Pandemie.

Zahl der Corona-Patienten im Zollernalb-Klinikum leicht gestiegen

Die Zahl der Corona-Patienten im Zollernalb-Klinikum ist leicht gestiegen: Sieben Menschen waren am Freitag wegen der Viruserkrankung in stationärer Behandlung, nun sind es acht. Zwei dieser Patienten liegen auf der Intensivstation, einer muss künstlich beatmet werden.

Die Corona-Infizierten verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im Zollernalbkreis: Albstadt 16, Balingen 6, Dotternhausen 1, Geislingen 4, Haigerloch 3 (minus 1), Hechingen 11, Meßstetten 7, Obernheim 1, Rangendingen 4, Ratshausen 2, Rosenfeld 2, Schömberg 4 (plus 1), Straßberg 1 und Winterlingen 1. Elf Gemeinden gelten derzeit als "corona-frei".

Im Kreisimpfzentrum Meßstetten, von den mobilen Impfteams sowie von den Ärzten im Kreis sind inzwischen 109 167 Menschen geimpft worden. 36 739 davon haben bereits die zweite Impfung erhalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: