Corona-Abstriche werden im Labor ausgewertet. Foto: Schuldt

Das Gesundheitsamt hat am Dienstag 332 neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Inzidenz liegt aktuell bei 464,5.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion hat das Landratsamt in Balingen am Dienstag gemeldet. Ein Mann über 80 Jahre ist an den Folgen der Lungenkrankheit gestorben. Damit haben seit dem 20. März 2020 197 Menschen im Zollernalbkreis ihr Leben durch das Virus verloren.

Am Dienstag wurden 332 Corona-Infektionen bestätigt. Die Betroffenen leben in Albstadt (67), Balingen (60), Bisingen (29), Bitz (10), Burladingen (23), Dormettingen (1), Dotternhausen (2), Geislingen (15), Grosselfingen (7), Haigerloch (21), Hausen am Tann (1), Hechingen (27), Jungingen (2), Meßstetten (10), Obernheim (1), Rangendingen (14), Ratshausen (3), Rosenfeld (11), Schömberg (10) Straßberg (8), Weilen unter den Rinnen (1), Winterlingen (8), Zimmern unter der Burg (1). Der Inzidenzwert (Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen) ist wieder gestiegen und lag am Dienstag bei 464,5 (Montag 415,6). 2370 Menschen gelten momentan als infiziert. Die größten Kommunen im Kreis melden auch die meisten Fälle: 634 in Albstadt, 455 in Balingen, 196 in Hechingen, 137 in Burladingen und 105 in Haigerloch. In Bisingen sind derzeit 148 Menschen infiziert.

Im Zollernalb-Klinikum liegen derzeit 18 Corona-Patienten, zwei davon auf der Intensivstation. Keiner von ihnen muss beatmet werden.