Die Gesundheitsämter verzeichnen stets neue Corona-Fälle. Foto: Sauer

43 neue Corona-Infektionen hat das Gesundheitsamt des Zollern­albkreises am Dienstag gemeldet.

Zollernalbkreis - Die neu Betroffenen leben in Albstadt (8), Balingen (14), Bisingen (1), Geislingen (1), Grosselfingen (1), Haigerloch (3), Hausen am Tann (1), Hechingen (5), Meßstetten (1), Nusplingen (4), Rangendingen (1) und Rosenfeld (3).

Der Inzidenzwert ist von 80,6 am Montag auf 89,5 gestiegen. Im Zollernalb-Klinikum waren am Dienstag neun Corona-Patienten aufgenommen. Vier Betroffene liegen auf der Intensivstation, zwei müssen beatmet werden.

57,6 Prozent gelten als komplett immunisiert

Insgesamt sind nun 10.807 Corona-Infektionen im Landkreis registriert worden. 10.334 Personen gelten als wieder genesen. Als infiziert gelten derzeit 316 Menschen, die meisten davon leben in Balingen (56), Albstadt (55), Haigerloch (38), Hechingen (36), Burladingen (22), Rosenfeld (15), Rangendingen (10), Bisingen (15), Meßstetten (10) und Geislingen (10). Nur noch Ratshausen, Weilen unter den Rinnen und Zimmern unter der Burg haben keine bekannten Covid-Fälle.

Im Zollernalbkreis sind bisher nach Angaben des Sozialministeriums 114.260 Personen mindestens einmal geimpft worden. 109.436 Menschen sind zweimal geimpft und vollständig immunisiert. 60,2 Prozent der Bevölkerung im Landkreis hat mindestens eine Impfung erhalten, 57,6 Prozent gelten als komplett immunisiert.