Das Coronavirus ist allgegenwärtig. Foto: © Feydzhet Shabanov – stock.adobe.com

Die Inzidenz im Kreis Rottweil steigt weiter – ist aber immer noch die niedrigste in der Region.

Kreis Rottweil - Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Rottweil lag laut Landesgesundheitsamt am Mittwoch bei 278,2. Damit ist der Wert im Vergleich zum Vortag gestiegen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurde vom Landratsamt um eins nach unten korrigiert und liegt jetzt wieder bei 280.

Am Dienstag war die Zahl um einen Fall erhöht worden. Laut Statistik sind in den Kliniken im Kreis derzeit acht Covid-19-Erkrankte. Davon liegt niemand auf einer Intensivstation. Mit 314,1 liegt die Inzidenz im Landkreis Tuttlingen im Vergleich höher. Für den Schwarzwald-Baar-Kreis führt das Landesgesundheitsamt 289,4 auf, für den Zollernalbkreis 411,9, für den Kreis Freudenstadt 349,8 und im Ortenaukreis liegt die Inzidenz bei 328,3. Der Kreis Rottweil hat damit aktuell die niedrigste Inzidenz in der Region.