Viele Horber Stadträte mussten am Samstagmorgen früh nach Schopfloch. Für sie wurde ein PCR-Test organisiert. Ein Gremiumsmitglied ist mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Lück

Das war eine Frust-Schlange am Samstagmorgen um 8 Uhr vor der Fieberambulanz in Schopfloch: Gut 50 Stadträte, Stadt-Mitarbeiter, Ortsvorsteher und Journalisten sind genervt. PCR-Test, Quarantäne. Das alles nur, weil ein Gemeinderat mit Symptomen in die Sitzung ging?

Horb - Keiner will den Namen nennen. Doch die Worte sind deutlich: "Ich versteh das nicht. Wenn ich mich nicht fit fühle, gehe ich doch in solchen Zeiten, wo die Zahlen hochgehen, in den Gemeinderat." Ein anderer sagt: "Der Kollege war schon mal in Quarantäne. Da finde ich es schon fragwürdig, dass er offenbar verschnupft in die Sitzung geht." Doch es finden sich auch Verteidiger: "Es kann sein, dass die deutlichen Symptome wie Fieber erst am Ende der Sitzung kamen!"

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€