Christian Streich hofft auf eine baldige Rückkehr der Fans in die Stadien. Foto: dpa/Tom Weller

Christian Streich und der SC Freiburg gastieren am letzten Bundesliga-Spieltag bei Eintracht Frankfurt. Der Trainer der Breisgauer hofft nach der Pandemie dann wieder auf viele Fans in den Stadien.

Freiburg - Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg glaubt an eine flächendeckende Zuschauerrückkehr nach der Coronavirus-Pandemie. „Sollte es zu einer Art Herdenimmunität kommen und die Leute dürfen wieder ins Stadion, dann ist die Hütte voll bei uns. Hundertprozentig. Was anderes kann ich mir nicht vorstellen“, sagte der 55-Jährige im Interview der „Badischen Zeitung“ (Freitag). „Wir sind eine der verrücktesten Fußballnationen der Welt. Deutschland ist fußballverrückt seit 1954, da brauchen wir nicht über Brasilien oder Italien zu reden. Und die Bundesliga ist toll.“

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Zum Ende der Coronasaison – was hat der Fußball gelernt?

Die am Samstag endende Saison sei auch coronabedingt kräftezehrend gewesen, erklärte Streich. „Mir selbst hat Corona keine Ängste bereitet. Ich bin kein ängstlicher Typ“, sagte er. „Trotzdem war man jetzt ständig auf der Hut: Bloß an die Maske denken. An den Abstand. Nur keinen Fehler machen. Das war belastend. Es war auch ein Riesenaufwand, der da betrieben wurde. Aber klagen sollten wir nicht, weil wir privilegiert sind. Und letztlich sind wir ganz gut durchgekommen. Wir hatten Glück.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: