Daniel Deusser auf Jasmien vd Bisschop beim Eröffnungsspringen in Aachen Foto: imago/Stefan Lafrentz

Daniel Deusser ist der führende deutsche Profi im Springreiten. Beim CHIO-Turnier in der Aachener Soers möchte er eine Rekordprämie kassieren.

Daniel Deusser flunkert ein wenig. Er sagt mit ernstem Gesicht: „Ich bin sehr aufgeregt!“ Das will man dem Reiter mit dem Gardemaß von eins neunzig nicht so recht abnehmen. Der 40-jährige Hesse, geboren in eine Reiterfamilie in Wiesbaden, ist mit Abstand der erfolgreichste deutsche Springreiter der vergangenen Jahre, aktuell die Nummer neun der Weltrangliste: Teambronze bei Olympia 2016 in Rio, dazu Weltcup-Sieger, mehrmals deutscher Meister und vor einem Jahr Sieger im Großen Preis von Aachen auf der belgischen Stute mit dem provokanten Namen Killer Queen, Preisgeld damals: 300 000 Euro.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen