In der verfallenen Charlottenhöhe wurden drei Aktenordner mit sensiblen Daten gefunden. Inzwischen meldete sich ein Betroffener. Foto: Krokauer

Drei schmale Aktenordner über sensible Patientendaten haben für viel Aufregung gesorgt. Die mehr als 30 Jahre alten Unterlagen sind in der Charlottenhöhe in Schömberg aufgetaucht. Warum die Ordner in dem verfallenen Gebäudekomplex landeten, ist nach wie vor unklar.

Schömberg - Bei den in dem ehemaligen einst ruhmreichen Sanatorium gefundenen drei Aktenordnern aus den Jahren zwischen 1986 und 1989 ging es darum, ob Patienten weiterhin ihren Beruf ausüben können.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€