Foto: pixabay/Screenshot (Collage: Nölke)

Die zwei Albstädter Oliver Schaible und Manuel Teufel haben eine Firma gegründet. Mit ihrer App "Change-Your-Bike" wollen sie allen Fahrradliebhabern eine optimale Verkaufsplattform bieten - kostenlos für Käufer und Verkäufer.

Albstadt - Zusammen mit der Pixxie GmbH, die bereits durch andere Apps bekannt wurde, haben die beiden Jung-Unternehmer ihre Verkaufsplattform am 11. April online gestellt. schwarzwaelder-bote.de hat mit den beiden Gründern darüber gesprochen, wie sie auf die Idee kamen, welche Ziele sie mit der App verfolgen und welche Rolle dabei die Corona-Pandemie spielt.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, die App zu entwickeln?

Wir sind beide begeisterte Fahrradfahrer und hatten schon mehrfach Schwierigkeiten damit, unsere gebrauchten Fahrräder zu verkaufen oder nach Fahrrädern zu suchen. Es existiert schlichtweg keine spezialisierte Kleinanzeigen-Plattform, auf der dies einfach und kostenlos möglich ist.

Was unterscheidet Change-Your-Bike von anderen Kleinanzeigen-Portalen?

Change-Your-Bike ist eine Plattform, die speziell auf Fahrräder ausgelegt ist. Es kann beispielsweise gezielt nach fahrradspezifischen Kriterien gesucht werden. Die Filter- und Suchkriterien werden in den kommenden Wochen deutlich erweitert und werden so das Inserieren und Suchen komfortabler machen, als bei anderen Plattformen.

Was für eine Bedeutung hatte die Corona-Pandemie für euch?

Der Online-Sektor ist von der Corona-Pandemie nicht primär betroffen. Da lokale Fahrradbörsen coronabedingt abgesagt werden, war die Pandemie für uns ein Ansporn, das Projekt zu starten. Die lokalen Börsen werden dennoch wichtig bleiben. Wir wollen keinesfalls zu diesen in Konkurrenz treten.

Seit dem 11. April ist sie nun also auf dem Markt - wie lief der Start der App?

Aus technischer Sicht können wir von einem rundum gelungenen Start sprechen. Außerdem steigt die Anzahl der Nutzer und der Inserate von Tag zu Tag an. Dies bestätigt uns in unserer Idee.

Nur vier Tage nach dem Start wurden bereits 63 Fahrräder aus den verschiedensten Landkreisen inseriert. Wie erklärt ihr euch diese flächenmäßig große Reichweite?

Wir kooperieren bereits jetzt mit einigen Fahrradhändlern und -herstellern in ganz Baden-Württemberg. Dadurch verbreitet sich Change-Your-Bike auch in entfernteren Landkreisen. Außerdem sind wir auf verschiedenen Social Media Kanälen aktiv. Gute Inhalte können sich hier schnell in ganz Deutschland verbreiten.

Wie finanziert ihr die App, wenn Kauf und Verkauf kostenlos sind?

Unser oberstes Ziel es, die App bekannt und reichweitenstark zu machen. Dies steht für uns noch über dem monetären Aspekt. Um zumindest die laufenden Kosten decken zu können, haben Fahrradhändler, Hersteller oder sonstige Interessierte die Möglichkeit, Werbung bei Change-Your-Bike zu schalten.

Wie sieht es mit Haftung im Betrugsfall aus? Andere Plattformen bieten einen Käuferschutz.

Das wollen wir zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls anbieten. Schon heute kooperieren wir mit speziellen Fahrradversicherungen, über die solche und andere Fälle abgedeckt werden können.

Was kommt nach Change-Your-Bike?

Es gibt bereits viele große Verkaufs-Plattformen für Autos oder Motorräder. Change-Your-Bike soll genau diese Ansprüche erfüllen - nur eben für Fahrräder. Unser Ziel ist es, die App zunächst lokal zu verbreiten und im Anschluss schrittweise zu wachsen. Mitte des Jahres sollen dann auch im Web unter www.change-your-bike.de Fahrräder gekauft und verkauft werden können. Auf diese Weise wollen wir unser eingangs erwähntes Problem lösen und die Marktlücke einer Fahrrad-Kleinanzeigenplattform schließen.

Info: Change-Your-Bike

Die beiden Gründer Oliver Schaible und Manuel Teufel sind laut eigener Aussage begnadete Fahrradfahrer und kommen aus Albstadt. Zusammen mit Joscha Kretz und Sarah Vollmer wollen sie mit ihrer App Change-Your-Bike den Gebrauchthandel mit Fahrrädern revolutionieren. Die App ist für Käufer und Verkäufer - auch im gewerblichen Bereich - komplett kostenlos und für Android- und Apple-Geräte in den jeweiligen Stores erhältlich.

Das Team, das in der Tailfinger Technologie-Werkstatt ansässig ist, betreibt verschiedenen Social-Media-Kanäle und informiert auch über allgemeine Themen zum Radfahren und dem Kauf von Bikes. Welche Rahmengröße benötige ich? Wie lagere ich den E-Bike-Akku fachgerecht? Welche Rechte gelten beim Verkaufen und Verschenken? All diese Fragen werden unter www.change-your-bike.de beantwortet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: