Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Chancen im Handwerk Kreativ und vielseitig

Von
Was passt zur Farbgebung beim Kunden? Raumausstatter beraten ihre Kunden. Foto: Scholz
Sonderthemen_SB
Was passt zur Farbgebung beim Kunden? Raumausstatter beraten ihre Kunden. Foto: Scholz

Der Raumausstatter ist der Fachmann, wenn es um die Gestaltung von Wohn und Arbeitsräumen nach Kundenwünschen geht. Nicht nur Wände und Decken, auch Fenster, Böden und Möbel bringt er mit Farben und Mustern in Schwung und sorgt so für ein angenehmes Ambiente im Raum. Vom Entwurf über die Gestaltung bis zur konstruktiven Umsetzung liegt alles in der Hand des Raumausstatters. 

Wer handwerklich begabt ist, Spaß am Gestalten und Dekorieren hat, der ist in einer Ausbildung zum Raumausstatter gut aufgehoben. Hier lernt man, mit Nähmaschinen, Textil- und Lederscheren, Tapeziermessern, Entwürfen und Stoffen umzugehen. Man lernt nicht nur die verschiedenen Materialien kennen, sondern  auch die unterschiedlichen Druck- und Färbemethoden. 

Die dreijährige Ausbildung wird in verschiedenen Schwerpunkten angeboten: Bodenbeläge, Polstermöbel, Raumdekoration,  Licht-, Sicht- und Sonnenschutz und Wand- und Deckendekoration. Raumaus-statter arbeiten vor allem in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks, in handwerklichen Polsterwerkstätten,   in Raumausstattungsateliers und in Innendekorationsabteilungen von Einrichtungshäusern.

Top 5