Die Superstars von der Seine: Neymar, Kylian Mbappé und Lionel Messi (v.li.). Foto: imago images/Xinhua

In der Champions League kommt es zum Duell der finanziell entrückten Scheich-Clubs Paris Saint-Germain und Manchester City. Ihr Tun wirft auch die Frage nach dem Financial Fairplay auf.

Paris/Stuttgart - In seiner Karriere als professioneller Tennisspieler, so viel steht fest, ist es für Nasser al-Khelaifi nicht gerade überragend gelaufen. Schließlich stehen auf der ATP-Profitour für den heutigen Präsidenten der Fußball-Weltmarke Paris Saint-Germain per Wildcard je zwei Spiele im Einzel sowie im Doppel zu Buche. Alle vier gingen dabei für al-Khelaifi verloren.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€