Früher den Ball am Fuß, heute in der Hand: Basketball-Profi Eddy Edigin Foto: Baumann

Eddy Edigin hat Fußball gespielt – und beim FC Bayern. Jetzt spielt er in Ludwigsburg Basketball. Und trifft an diesem Sonntag auf seinen Ex-Verein aus Hamburg.

Eddy Edigin hat einst Fußball gespielt – und beim FC Bayern. Aber wer jetzt eine dieser Cinderella-Geschichten erwartet, wird enttäuscht. Wobei die beiden genannten Eckpunkte durchaus ihren Einfluss auf den Sportler hatten. Denn just eine Verletzung im Fußball führte Edigin als damals 17-Jährigen nach München, allerdings zum Basketball, der zweiten Leidenschaft des dortigen Bayern-Ehrenvorsitzenden Uli Hoeneß. Ein Knorpelschaden zwang den bis dahin leidenschaftlichen Kicker (beim TSV Kareth-Lappersdorf) zu einer längeren Zwangspause inklusive Reha. Und just in der geschah ein Sinneswandel. Wie das? Zu jener Zeit waren die Dallas Mavericks mit ihrem deutschen Star Dirk Nowitzki dank des Titels 2011 auch hierzulande in aller Munde. „Und irgendwie hat der Basketball-Hype mich gepackt“, erzählt Edigin im Rückblick.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen