Die Rottweiler CDU-Stadtverbandsvorsitzende Miriam Kammerer (rechts) und Monika Hugger, Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, ehren den langjährigen Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rottweiler Gemeinderat, Adelbert Hugger, für seine 40jährige Parteimitgliedschaft. Foto: Baumgartner

Die Rottweiler CDU ehrte ihren langjährigen Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat, Adelbert Hugger, für seine 40-jährige Parteimitgliedschaft.

Bei der Überreichung einer vom Bundesvorsitzenden Friedrich Merz unterzeichneten Urkunde hob die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Miriam Kammerer vor allem Huggers 32-jährige Stadtratstätigkeit hervor. Die Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Monika Hugger, würdigte seine mehr als zwei Wahlperioden dauernde Arbeit ihres Vor-Vorgängers im Amt.

Die beiden Repräsentantinnen der örtlichen Christdemokraten erwähnten, dass Adelbert Huggers Persönlichkeit auch sein ausgesprochenes Faible für zeitgenössische Kunst und sein Interesse für Geschichte und Brauchtumspflege kennzeichne. „Geistig und körperlich immer in Bewegung bleiben“, könne man als die Devise des Geehrten erkennen, resümierte Miriam Kammerer.

Hugger ermutigt zur Kandidatur bei den Kommunalwahlen

In einem kurzen Rückblick reflektierte Adelbert Hugger die Zeit seiner Stadtratstätigkeit. Durch den Verkauf der EnBW-Aktien habe man die Stadt entschuldet und damit neue Handlungsspielräume eröffnet. Von hoher struktureller Bedeutung sei der Bau der Nordumgehung gewesen, der nicht zuletzt durch die guten Verbindungen des damaligen Oberbürgermeisters Arnold in die Landes- und Bundespolitik erreicht worden sei.

Gerne Verantwortung übernommen

Er habe gerne Verantwortung übernommen, betont Adelbert Hugger, diese dann aber auch richtig wahrnehmen wollen. Aus seiner langjährigen Erfahrung könne er die Menschen nur ermutigen, sich für eine Kandidatur bei den im nächsten Jahr anstehenden Kommunalwahlen zur Verfügung zu stellen. Dabei gehe es einerseits darum, seinen Sachverstand in die Gremienarbeit einzubringen. Andererseits profitiere man selbst mit einem unschätzbaren Zugewinn an Kenntnissen und Erfahrungen.

Für die CDU wünscht sich Adelbert Hugger, dass sie die Partei der Sozialen Marktwirtschaft bleibt und der Gefahr widersteht, sich nach rechts zu orientieren.