Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Waldsiedlung: Erschließung ist fertig

Von
Am neuen Kreisverkehr sind diese Woche noch Restarbeiten zu erledigen.Foto: Verstl Foto: Schwarzwälder Bote

Das Neubaugebiet Waldsiedlung ist offiziell fertig erschlossen – die Grundstücksbesitzer können anfangen zu bauen. In wenigen Tagen soll nun auch der neue Kreisverkehr, der das Wohngebiet mit den umliegenden Straßen verbindet, fertig werden.

Calw-Wimberg. Aller Voraussicht nach soll Kreisverkehr Nummer sieben im Stadtgebiet am Freitag, 7. August, für den Verkehr freigegeben werden. Das kündigt ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der seinen Namen nicht preisgeben möchte, an. Für die Arbeiten an dem Kreisel war die Otto-Göhner-Straße ab dem Stahläckerweg bis zum Übergang in die Schwarzwaldstraße seit 11. Mai halbseitig gesperrt. Für die Restarbeiten, wie zum Beispiel das Aufbringen des Belags, musste die Straße seit Montag, 3. August, ab der Einmündung Speßhardter Weg voll gesperrt werden. Verläuft weiterhin alles nach Plan, dürfte "alles diese Woche vollends fertig" werden, meint der Mitarbeiter. Am Freitagnachmittag müsste die Straße ihm zufolge wieder frei und der neue Kreisel befahrbar sein. Dann würde nach acht Monaten auch die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Wimberg und Speßhardt wieder für den Verkehr freigegeben.

Kein Verkehrschaos

"Es ist bombig gelaufen", zeigt sich der Mitarbeiter zufrieden mit dem Verlauf der Bauarbeiten. Es habe weder Verkehrschaos wegen der Sperrung noch anderweitige Probleme gegeben. Alle Seiten hätten sich laut des Mitarbeiters der Stadtverwaltung große Mühe gegeben, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Die Verkehrsteilnehmer hätten ihrerseits die ausgeschilderte Umleitung über Alzenberg, beziehungsweise über Oberreichenbach/Hirsau (für den Schwerlastverkehr) angenommen.

Zum Anfang des Monats wurde auch die Baufeldfreigabe für das Neubaugebiet Waldsiedlung erteilt, wie aus einer Pressemitteilung der Stadt Calw zu erfahren ist. "Das Baugebiet Waldsiedlung ist vollständig erschlossen und die Häuslebauer können endlich loslegen", ist dort zu lesen.

Fast alle Bauplätze für eine Einzel- und Doppelhausbebauung seien bereits verkauft worden. Für die noch nicht verkauften Flächen gebe es laut Mitteilung etwa 150 Interessensbekundungen. Neben Einzel- und Doppelhäusern werden im Baugebiet auch Mehrfamilienhäuser errichtet. Des Weiteren sollen dort zwei Gebäude für altersgerechtes Wohnen sowie vier Häuser mit bezahlbarem Wohnraum entstehen. Ursprünglich war für die Waldsiedlung auch ein neuer Kindergarten vorgesehen. Wegen der jüngsten Entwicklungen hinsichtlich der Werkrealschule, die schließen wird, wurden diese Planungen jedoch vorerst auf Eis gelegt. Würde der Kindergarten also an anderer Stelle auf dem Wimberg realisiert, "könnten zu einem späteren Zeitpunkt drei weitere Baugrundstücke in der Waldsiedlung Wimberg zum Verkauf angeboten werden", ist in der Mitteilung der Stadt zu lesen.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.