Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Vorverkauf für Udo Lindenberg startet

Von
Udo Lindenberg tritt wieder einmal in Calw auf. Der Vorverkauf startet. Foto: Archiv

Calw - Am Samstag, 19. Juli, also einen Tag nach "Calw rockt", kommt Udo Lindenberg in den Nordschwarzwald. In Calw gibt der Panik-Rocker, wie bereits berichtet, sein einziges Konzert außerhalb der großen und mittlerweile ausverkauften Stadien in Leipzig und Düsseldorf. Der Vorverkauf dafür startete am 15. März.

Schwarze Sonnenbrille, schwarzer Schlapphut, schwarzes Outfit: unverkennbar Udo Lindenberg – wer sonst? Mit knapp 70 ist der Panik-Rocker die coolste Socke des deutschen Rockbiz, seine eigene Ikone. Der "Panikpräsident" gilt als Begründer der deutschen Rock-Musik. Schon seit seinem großen Durchbruch mit dem "Panikorchester" und dem Album "Alles klar auf der Andrea Doria" im Jahr 1973 war Udo aus dem deutschen Musikgeschäft nicht mehr wegzudenken.

2008 setzte er noch eins drauf. Die CD "Stark wie zwei" katapultierte ihn an die Spitze der deutschen Charts. Mehr noch: Plötzlich hörten auch Jugendliche wieder Udo Lindenberg, die Post druckte Lindenberg-Briefmarken, und er bekam sein eigenes Musical ("Hinterm Horizont"), das seit Jahren in Berlin gespielt wird.

Udo Lindenberg ist eine Legende in den Annalen der deutschen Rockmusik, eine engagierte Kultfigur mit vielen Facetten. Dazu gehört auch seine tiefe Verehrung für Hermann Hesse. Der Verfasser des "Steppenwolf" führt den Rockpoeten nun zum wiederholten Mal nach Calw, wo das große Panik Preis-Finale stattfinden wird.

Der Panikpreis 2014 wurde am 1. Oktober vergangenen Jahres zum vierten Mal ausgeschrieben. An die 100 Bands haben sich registrieren lassen. Es können noch weitere dazu kommen, Bewerbungsschluss ist nämlich erst am 31. März. Orientieren sollten sich die Bewerber dabei am Werk von Udo Lindenberg und Hermann Hesse, die beide stets ihren eigenen Weg gegangen sind, jenseits aller Konventionen. Musikalische Einschränkungen gibt es nicht, alle Stilrichtungen sind erlaubt.

Es winken Preisgelder und Coachings sowie Expertentipps für den sicheren und nachhaltigen Einstieg in eine Musikerkarriere. Und der Sonderpreis der Sparkasse Pforzheim Calw für die beste Hermann-Hesse-Vertonung.

Neben den sechs Finalisten – sie werden von einer Fachjury im Juni ausgewählt – treten am 19. Juli auch wieder Meister und das Panikorchester auf. Der Kultrocker und Preisstifter wird ein exklusives Programm spielen, das so nur in Calw zu hören sein wird.

Tickets für 35 Euro gibt es in den Geschäftsstellen des Schwarzwälder Boten, in jeder bekannten Vorverkaufsstelle oder im Internet unter www.reservix.de. Pro Ticket gehen zwei Euro an Projekte der Udo Lindenberg Stiftung in Afrika. Seit Oktober unterstützt die Stiftung ein Schul- und Waisenhausprojekt nahe Voi in Kenia, vor allem beim Ausbau der Anlage.

Weitere Informationen:

www.udo-lindenberg-stiftung.de

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.