Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Veteranen sind zu neuen Taten bereit

Von
Vier altgediente Sängerknaben gehen neue Wege als Quartett (von links); Martin Schwenker, Stefan Blaich, Raphael Joos und Daniel Schlecht stellen sich in der Versöhnungskirche vor,. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Calw. Als besondere Attraktion stellt sich beim Benefizkonzert anlässlich des 50. Geburtstags der Heumadener Versöhnungskirche am heutigen Samstag ab 17 Uhr ein neues Männerquartett vor.

Es ist aus den Reihen der Aurelius Sängerknaben der ersten Stunde hervorgegangen. Sowohl als Knaben wie auch später im Aurelius-Männerchor sind die vier Akteure dem Gesang verbunden geblieben.

Martin Schwenker war schon als Sopran erfolgreich; seine Knabenkarriere endete mit einem großen Schrecken, da ihn der Stimmbruch während einer Zauberflötenvorstellung an der Berliner Staatsoper Unter den Linden ereilte. Stefan Blaich war ebenfalls Terzett-Solist am Mannheimer Nationaltheater und trat als Tenor kürzlich bei einer CD-Produktion der Aurelius Sängerknaben in Erscheinung. Außerdem hat er sich im Raum Calw-Neubulach einen guten Namen als Chorleiter gemacht.

Raphael Joos stand mit dem Sängerkollegen Kai Podack, der bei dem professionellen Ensemble "die Füenf" inzwischen seinen Mann steht auf der Berliner Opernbühne. Bereits als Knabe wirkte Joos an mehreren CD-Produktionen und mehr als 70 Zauberflötenvorstellungen mit.

Nicht zuletzt ist Daniel Schlecht ein veritables Aurelius-Urgestein. Als Sängerknabe der ersten Jahre erlebte er die Anfangsschritte des Aurelius-Chores bis zum Stimmwechsel, dann wurde er in den Reihen der Männerstimmen immer unentbehrlicher als Organisator, Motivator, technischer Berater und Experte, Webmaster und natürlich als Sänger bis zum heutigen Tag. Außerdem ist er als Vorstitzenderder Calwer Choristen aktiv.

Erst kürzlich kamen sie zu neuen Taten zusammen: ein Männerquartett wurde ins Leben gerufen, das sich im heutigen Benefizkonzert zugunsten der Versöhnungskirche erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorstellt.

Damit setzen sie eine rühmliche Tradition fort: Aus den Reihen der Calwer Sängerknaben hat sich das Viertett als Entertainer der Sonderklasse einen Namen gemacht. Ensembles wie die Young Melodists, tetraPAX und Hearts IV waren Bundespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Damit sind nicht einmal alle Quartette genannt, die erfolgreich unterwegs waren oder sind.

Neben den Sängerinnen und Sängern des LiCo classic wirken beim Benefizkonzert auch talentierte Solistinnen des Konzertchors Mädchen ARTEvocale mit: Sirien Söffky übernimmt das Sopransolo in César Francks "Panis angelicus", Katharina Lau und Rebecca Luz tragen ein Mendelssohn-Duett vor. Der Liederkranz würde sich über einen großen Publikumszuspruch im Interesse der guten Sache freuen, der Eintritt ist frei, Beginn 17 Uhr in der Versöhnungskirche.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading