Im Programm 2017 hat die Lebenshilfe Calw im Jubiläumsjahr ihr vielseitiges Angebot deutlich ausgeweitet. Unser Bild zeigt eine inklusive Schlagerparty, die im vergangenen Jahr auf große Resonanz gestoßen ist. Foto: Bausch Foto: Schwarzwälder-Bote

Lebenshilfe: Programmheft umfasst 145 Seiten / Sowohl Jugendliche als auch Erwachsene angesprochen

Jetzt ist es da, das neue Programm der Lebenshilfe Calw. Im Jahr, in dem die soziale Einrichtung ihr 50-jähriges Bestehen feiert, ist es noch umfangreicher als in den Vorjahren.

Calw. Das besondere Ereignis findet seinen Ausdruck auch in der Ausgestaltung des Programms 2017, das in der gewohnten ansprechenden und praktischen Form zum Jahresbeginn erschienen ist. "Mit diesem Heft möchten wir wieder anknüpfen an die bunte und vielfältige Angebotstradition und Menschen mit unterschiedlichem Hilfebedarf eine gemeinsame Freizeitgestaltung ermöglichen. Der Gedanke der Inklusion ist dabei stets gegenwärtig", resümiert der Vereinsvorsitzende Alexander Faber.

Auf den Spuren von Kaiserin Sissi

Das Angebot wurde in diesem Jahr deutlich erweitert. Flugreisen nach Sardinien und Teneriffa sind ebenso enthalten, wie eine Reise nach Wien (auf den Spuren von Kaiserin Sissi) und eine spannende Wanderung auf dem Jakobsweg. Deutlich erweitert wurden die Veranstaltungen, die sowohl von Jugendlichen als auch von Erwachsenen genutzt werden können. Außerdem wurde die beliebte Freizeit für Menschen mit hohem Hilfebedarf auf Wunsch der Angehörigen von sechs auf acht Tage verlängert. Weitere Höhepunkte sind die "Bildungsreise Politik" nach Berlin und "Feinschmeckertage" in der Traube Tonbach.

Das neue Programmheft umfasst 145 Seiten und zeichnet sich durch reiche Bebilderung und einfache kurze Texte aus. Symbole stehen dabei oft für ganze Sätze.

Neuregelungen zusammengefasst

So steht zum Beispiel eine Uhr für die Frage: "Um wie viel Uhr beginnt die Veranstaltung?" Und die Darstellung eines stilisierten Autos verweist darauf, dass ein Heimfahrtdienst besteht. Farbige Randstreifen kennzeichnen jeweils, für welche Altersstufe ein Projekt geeignet ist. Eine Zusammenfassung der Neuregelungen 2017 für Leistungen nach dem Pflegestärkungsgesetz II komplettieren die hilfreiche Broschüre.

Ansprechpartner sind Christina Stein (Offene Hilfen), E-Mail nina.stein@lebenshilfe-calw.de, und Saskia Faber (Verwaltung) E-Mail: saskia.faber@lebenshilfe-calw.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: