Zielsicher: Albrecht Klinnert sorgte für zwei wichtige Punkte für die SGi Ebershardt. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

SportschießenKampf um Platz zwei noch offen / SK Dachtel II steigt ab / Luftgewehr Bezirksliga Staffel A

Von Albert M. Kraushaar

Klare Fronten in der Luftgewehr-Bezirksliga Staffel A. Mit einem 3:2 über die SGi Stuttgart III und einem 4:1 über die SGi Musberg sicherte sich die zweite Mannschaft des SV Ebhausen vorzeitig den Titel und damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga Stuttgart.

Die beiden Unterlegegen werden am letzten Wettkampftag im neuen Jahr den zweiten Aufstiegsplatz unter sich ausmachen.

Absteigen muss die SK Dachtel, die nach 2:10 Punkten aus sechs Wettkämpfen nicht mehr zu retten ist. Erster Absteiger ist der SV Bondorf, der sein Team zum Saisonstart kurzfristig zurückgezogen hatte. SGi Stuttgart III – SV Ebhausen II 2:3. Eine schweres Stück Arbeit, verbunden mit einer Portion Glück, musste der Tabellenführer leisten, um die Hürde SGi Stuttgart III zu nehmen. Andreas Kugele (384) und Thomas Kelemen (372) mussten in den Top-Duellen mit Kathleen Ladwig (387) und Nadine Frank (374) jeweils passen. Thomas Braun leitete mit einem 376:375 Erfolg über Gerd Ulbrich die Wende ein. Robert Lis (377: 371 gegen Hugo Gaißer) und die junge Lisa Frank (379: 372) machten gegen Altmeister Kurt Rieth das 3:2 perfekt. SGi Musberg – SV Ebhausen II 1:4. Andreas Kugele brachte die Ebhäuser mit einem 383: 371 gegen Tobias Huzel in Führung. Diese konnte Thomas Kelemen (375:379) gegen Florian U. Fuxius nicht wie erwartet ausbauen. Als sich Thomas Braun 378:378 unentschieden von Heiko Blöchle trennte, drohte die Partie zu kippen, doch Robert Lis mit einem hauchdünnen 370:369 gegen Michael Keller und Lisa Frank (379:375 gegen Evelyne Keller) brachten den Favoriten wieder in die Spur. Der Punkt von Thomas Braun im Stechen (10:9) zum 4:1 Endstand beendete einen Wettkampftag, den man sich auf Seiten des neuen Meisters einfacher vorgestellt hatte. SGi Ebershardt – KTSV Hösslinswart 3:2. Der Erfolg über den Mitkonkurrenten war für die SGi Ebershardt der erste Schritt im Kampf um den Klassenerhalt. Die deutsche Vizemeisterin Jesica Bertsch (381:375 gegen Alexander Rühle), Albrecht Klinner (373:359 gegen Jürgen Spies) und Franziska Frey (371:367 gegen Bernhard Leber) holten die Ebershardter Punkte. Für die Waiblinger waren Christoph Frei (384: 375 gegen Falko Borkhart) und Eric Lachenmaier (380:375 gegen Stefan Bertsch) erfolgreich. SK Dachtel II – SGi Ebershardt 1:4. Für die SK Dachtel war es die letzte Chance, für die Ebershardter der entscheidende Schritt zum Klassenerhalt, deutlicher lässt sich die Bedeutung der Partie nicht beschreiben. Jessica Bertsch gewann hauchdünn mit 378:377 Ringen gegen Anita Stefokovic, Stefan Bertsch 376:371 gegen Florian Boller und Falko Borkhart 377:364 gegen Markus Breitling. Albrecht Klinnert legte gegen Jürgen Nill (382:372) gar zum 4:0 nach. Jonas Nannt konnte hinten mit einem 372:366 gegen Franziska Frey die totale Pleite verhindern. SK Dachtel II – SV Rohrdorf 1:4. Ein knapper Punktgewinn von Jonas Nannt gegen Manfred Klotz (370:368), das war es auch schon für das Schlusslicht, das in den Paarungen Simon Schmidtke – Anita Stefokovic 375:375 (9:8 nach Stechen) und Florian Boller – Sonja Horvat 376:377 noch viel Pech entwickelte. An den Punkten von Maurice und Marcel Molt (371/379) gegen Markus Breitling (361) und Jürgen Nill (362) gab es hingegen nichts zu rütteln. SV Rohrdorf – KTSV Hösslinswart 2:3. Die Rohrdorfer waren mit dem Sieg über die SK Dachtel auf der sicheren Seite. Mit diesem 3:2-Sieg zog der Vertreter aus dem Schützenkreis Waiblingen nach. Allerdings mit viel Glück, denn die Paarungen Simon Schmidtke – Alexander Rühle 372:373 Sonja Horvat – Eric Lachenmaier 382:379, Marcel Molt – Jürgen Spiel 374:378, Manfred Klotz – Bernhard Leber 371:370 hätten auch anders ausgehen können. Einzig Christoph Frei sorgte bei den Gästen mit seinem 379:369-Erfolg gegen Maurice Molt für einen klaren Punktgewinn.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: