Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Stammheimer Freibad öffnet am 1. Juli

Von
So voll wie auf diesem Bild wird das Stammheimer Freibad in diesem Jahr wohl nicht werden.Foto: ENCW Foto: Schwarzwälder Bote

In wenigen Tagen darf in Stammheim wieder geschwommen werden: Da es weitere Lockerungen von der Landesregierung gegeben hat, hat die ENCW ein Konzept erarbeitet, das eine Öffnung des Freibades am 1. Juli ermöglicht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Calw-Stammheim. Derzeit werde das Sicherheits- und Hygienekonzept umgesetzt. Vieles wird dabei anders als üblich sein. Ziel ist es, die Badegäste sowie die Mitarbeiter vor einer Infektion des Coronavirus zu schützen. Das Konzept wurde mit Hilfe des Pandemieplanes der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen erstellt und Vorgaben aus den gültigen Verordnungen der Landesregierung übernommen. Außerdem wurden die örtlichen und baulichen Gegebenheiten und Besonderheiten des Freibades beachtet.

Besucherzahlen Für das Freibad Calw-Stammheim ergibt sich ein realistischer und umsetzbarer Wert von maximal 420 Besuchern pro Tag. Dieser orientiert sich an vergleichbaren Bädern, die bereits in anderen Bundesländern geöffnet haben.

Eintrittskarten Der Kauf von personalisierten Eintrittstickets (Online-Tickets) ist voraussichtlich ab Sonntag, 28. Juni, ausschließlich im Internet über die Homepage www.freibad-stammheim.de möglich. Badegäste kaufen sich einen "Zeit-Slot" – also den Eintritt für ein bestimmtes Zeitfenster an einem bestimmten Tag. Die Kontaktdaten/Adressdaten sowie die Aufenthaltszeiten werden von jedem Badegast dokumentiert und nach vier Wochen gelöscht. Die angemeldeten Personen müssen zum Start ihres "Slots" mit ihrem Online-Ticket an der Kasse erscheinen. Die Eintrittspreise während des eingeschränkten Betriebes: Erwachsene zahlen drei; Kinder, Jugendliche bis 16 Jahre und sonst Ermäßigte zwei Euro.

Öffnungszeiten Durch einen erhöhten Reinigungs- und Desinfektionsaufwand ist eine Öffnung von 8 bis 19 Uhr umsetzbar und realistisch. Die einzelnen Zeitfenster: von 8 bis 9.30 Uhr Sportschwimmen (60 Personen), von 10 bis 13 Uhr Familienzeit (150 Personen), von 14 bis 17 Uhr Familienzeit (150 Personen) und von 17.30 bis 19 Uhr Sportschwimmen (60 Personen).

Eingang und Kassenbereich Eine Einrichtung zum Händedesinfizieren befindet sich im Eingangsbereich, da jeder Gast vor dem Besuch seine Hände desinfizieren muss. Bodenmarkierungen in einem Abstand von 1,5 Metern sind angebracht. Ein kontrolliertes Verlassen des Bades wird über die Terrasse der Gastronomie ermöglicht.

Sanitärbereich Duschräume, Sammelumkleideräume und Warmumkleideräume müssen geschlossen bleiben. Die Außenduschen am Beckenrand und die Einzelumkleidekabinen können genutzt werden. Im oberen Bereich des Bades werden jeweils zwei Damen und Herren-Toiletten geöffnet. Der Bereich darf maximal mit zwei Personen betreten werden.

Schließfächer Nur jedes viertes Schließfach steht zur Verfügung. Die Badegäste bewegen sich in einer "Einbahnstraße".

Schwimmerbecken Im Schwimmerbecken werden Schwimmleinen eingezogen, damit sich maximal 20 Personen auf zwei Schwimmbahnen befinden können. 60 Personen können gleichzeitig im Schwimmerbecken schwimmen. Auf den markierten Bahnen wird "am laufenden Band" und in eine Richtung geschwommen – Überholen ist nicht zulässig und der Abstand hintereinander sollte etwa drei Meter betragen. Ein längeres Verweilen am Beckenrand ist nicht möglich.

Nichtschwimmerbereich Maximal 20 Personen dürfen sich gleichzeitig in dem Bereich aufhalten. Das Spielen mit Spielsachen wie zum Beispiel Bällen oder Wurfscheiben ist nicht erlaubt. Die Attraktionen wie Strömungskanal, Massagedüsen und Bodenblubber werden nicht betrieben. Die Schwallbrause sowie die Luftliegen können unter Einhaltung des Abstandes von 1,5 Metern genutzt werden.

Planschbecken und Kleinkinderbereich Pro Badegast/Kind wird ein Platzbedarf von zehn Quadratmeter festgelegt. Die Nutzung des Planschbeckens für acht Kinder/Badegäste gleichzeitig ist möglich. Sprungtürme und Rutschen Nur das Ein-Meter-Sprungbrett wird geöffnet. Die kleine Wasserrutsche kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Die große Breitrutsche muss geschlossen bleiben. Hüpfkissen, Volleyball, Basketball und Beachfußball: Die Anlagen sind geschlossen.

Gastronomie Die Gastronomie im Bäderbetrieb bleibt geschlossen.

Liegewiesen Auf den gesamten Liegewiesen im Freibad steht jedem Badegast eine Liegefläche von zehn Quadratmetern zur Verfügung.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.