Fahrgeschäfte, Stände mit Essen und Süßigkeiten sowie gute Stimmung - das hört sich alles sehr nach Rummel an. Und ein bisschen ist es das auch beim Calwer Stadtfest vom 28. bis zum 30. Juni. Große Änderung: Zum ersten Mal ist der Eintritt frei. Doch es gibt noch viel mehr. Foto: Schwarzwälder Bote/Archiv

Planungen fürs Calwer Stadtfest sind in vollem Gange / Zum ersten Mal freier Eintritt für alle Tage

Calw - Fahrgeschäfte, Stände mit Essen und Süßigkeiten sowie gute Stimmung - das hört sich alles sehr nach Rummel an. Und ein bisschen ist es das auch beim Calwer Stadtfest vom 28. bis zum 30. Juni. Große Änderung: Zum ersten Mal ist der Eintritt frei. Doch es gibt noch viel mehr.

Unter dem Motto "Calw bewegt was" veranstalten die Calwer für die Calwer ein Fest, das für jeden etwas zu bieten hat. Viel Bewegung, viel Miteinander lautet das Ziel, das sich die Stadt und die mehr als 50 Teilnehmer gesetzt haben. Allen voran Jürgen Rust, der für das Konzept und die Planung zuständig ist. Und er hat einige Höhepunkte im Gepäck.

Die SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw veranstaltet eine Kinder- und Seniorenuniversität. Es werden halbstündige Seminare angeboten, die extra auf diese Gruppen ausgerichtet sind. So bekommen Kinder einen ersten Eindruck von dem, was sie später vielleicht einmal erwartet, und Senioren können sich an ihre eigene Zeit an der Uni zurück erinnern.

Im Innenhof der SRH ist ebenfalls etwas los. Das Stadtjugendreferat bietet hier ein Programm für Jugendliche. Beim Bungeerun können Kräfte gemessen werden. Zwei Teilnehmer bekommen ein elastisches Seil um die Hüfte gebunden und müssen dann von der Mitte des Platzes aus an den Rand gelangen. Dabei dehnt sich das Band und schließlich entscheided sich, wer mehr Kraft hat und die Aufgabe am Rand erfüllen kann. Zudem veranstaltet das Jugendreferat eine Live-Disco mit einem Webradio.

Stimmung mit "Gilgamesch" und "Schlagerwelt Live"

Passend zum Motto plant das Altburger Dance Movement einen Flashmob und die "Linedancer" wagen einen Rekordversuch. Sie wollen eine Linie aus Tänzern vom Marktplatz in die Lederstraße bilden. Der Clogger Club Calw wird auftreten und versuchen, die Besucher zum Mitmachen zu animieren. Die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg trägt mit "Kinderturnen on Tour" bei. In der Kinderturnwelt können die verschiedenen Bewegungen einzelner Tiere nachgeahmt werden. Betreut wird das Ganze vom TSV Calw.

Auch musikalisch ist viel geboten, auf drei Bühnen auf dem Marktplatz, auf dem Platz vor der alten Musikschule und vor dem Kaufland. Verschiedene Bands aus Calw und Umgebung werden auftreten, unter ihnen "Gilgamesch", "Schlagerwelt Live", die Lehrerband Althengstett und die "Trash Tonnes". Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit allem, was nur irgendwie einen Ton von sich geben kann, Musik zu machen. Das Ergebnis ist ein einmaliges Klangerlebnis. Für diejenigen, die eher auf die traditionelle Art der Musik stehen, gibt es ein Jazzfrühstück in der Lederstraße. Die Firmen aus Calw lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen und mischen kräftig mit. Toms Bergsportladen ist mit einer Slagline vertreten und die ENCW wird verschiedene Aktionen veranstalten. Und das sind nur zwei der insgesamt 17 teilnehmenden Firmen. Zusätzlich bieten die Calwer Gastronomen ein Angebot, das kaum vielfältiger sein könnte.

Das Stadtfest beginnt am Freitag, 28. Juni, um 19 Uhr mit dem Einmarsch der Stadtkapellen Calw, Altburg und Stammheim. Danach nimmt OB Ralf Eggert den Fassanstich vor. Im Anschluss sorgt die Tanzkapelle des Musikverein Stammheim für Stimmung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: