Beim neuen Studiengang an der SRH Hochschule wird schwerpunktmäßig auf die praktische Anwendung gesetzt. Foto: Hochschule Foto: Schwarzwälder-Bote

Bildung: Neuer Bachelor-Studiengang ist breit angelegt / In Calw und Heidelberg möglich

"Irgendwas mit Medien." So lautet oft der Berufswunsch junger Menschen. Das klingt letztlich nicht sehr konkret und ist es auch nicht. Denn nach dem Ende einschlägiger Studiengänge ist vielen Absolventen nicht klar, welchen Beruf sie nun ergreifen wollen.

Calw. Das hat auch Alexander Häntzschel, Studiengangsleiter an den SRH Hochschulen Calw und Heidelberg immer wieder festgestellt. Viele Studenten wissen nach drei Jahren Studium noch nicht, wohin es in der Berufswelt gehen soll – in den Journalismus, in die Öffentlichkeitsarbeit, in Marketing und Werbung oder ins Eventmanagement. Und das liegt nicht allein an den Studenten, sondern auch an oftmals unspezifischen Studiengängen.

Abhilfe schaffen

Dem will die SRH nun Abhilfe schaffen. Der Studiengang "Medien- und Kommunikationsmanagement" richtet sich an alle, die sich für Berufe in diesem Bereich qualifizieren möchten.

In 21 Fünf-Wochen-Blöcken lernen die Studierenden alle relevanten Bereiche der Branche kennen. Hierzu gehören Module wie "Der Verlag", "Die Redaktion", "Das Grafikbüro" und "Der Sender" ebenso wie "Die Marketingabteilung", "Die Unternehmenskommunikation", "Die Werbeagentur" und "Die Eventagentur", heißt es in einer Mitteilung der Hochschule.

Auf diese Weise können die Studierenden leichter herausfinden, welche Tätigkeit sie später ausüben möchten, und gezielt ihre Karriere entwickeln.

Angeboten wird dieser Studiengang an der SRH Hochschulen in Heidelberg und Calw und unterteilt sich statt in Trimestern in Wochenblöcke, wie Häntzschel im Gespräch mit unserer Zeitung sagte.

Praktische Anwendung

Mit dem Studiengang reagiert die SRH zudem auf die Anforderungen im Zeitalter der Digitalisierung. ­Häntzschel: "Mobiltelefon, Internet und Fernsehen prägen maßgeblich den Alltag und beruflichen Erfolg. Daher ist das professionelle Management von Medien und Kommunikation eine der wichtigsten Aufgaben."

Ein Schwerpunkt liegt auf der praktischen Anwendung. So werden während des Studiums Magazine, Filme, Multimediareportagen, Business-Pläne und Marketingstrategien entwickelt. Gelernt wird, wie man ergebnisorientiert in Teams arbeitet, Strategien und Arbeitstechniken situationsgerecht anwendet und eigene Fähigkeiten ausbaut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: