Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw SG Aichelberg II steht vor dem Gewinn der Meisterschaft

Von
Gut gezielt: Thomas Gröning war mit 374 und 378 Ringen Punktegarant beim überraschend starken Aufstiegsanwärter SG Aichelberg II Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Albert M. KraushaarDie zweite Mannschaft der Luftgewehrschützen der SG Aichelberg II stehen vor der Meisterschaft in der Kreisoberliga Calw.

Das Team um die starke Franziska Schlecht ist mit 12:0 Punkten weiter ungeschlagen und trifft beim Saisonfinale am 16. Januar auf den Tabellenvierten SF Gechingen. Der Tabellenzweite SV Althengstett ist auf einen Ausrutscher der Aichelberger angewiesen. Die Althengstetter treffen auf den Vorletzten SV Möttlingen. Dem langjährigen Mitglied der Kreisoberliga droht nach einem völlig verpatzten Heimkampf erstmals der Abstieg. SV Althengstett – SV Ebhausen III 5:0. Es war eine glatte Angelegenheit. Sanja Westphal (380), Max Schwämmle (370), Tobias Geiss (364), Jürgen Schwämmle (363) und Fabian Schühle (364) holten die Althengstetter Punkte gegen das Schlusslicht. SV Althengstett – SK Sommenhardt II 4:1. Die Sommenhardter forderten dem ehemaligen Bezirksligisten deutlich mehr ab. Torsten Großmann gelang beim 369:368 gegen Jürgen Schwämmle ein Punkt. Mehr ließen Sanja Westphal (380), Max Schwämmle (372), Tobias Geiss (370) und Fabian Schühle (369) jedoch nicht mehr zu. SG Aichelberg II – SV Ebhausen III 3:2. Obwohl das Ergebnis relativ offen war, gab es am Sieg der Aichelberger Überlegenheit keinen Zweifel. Franziska Schlecht (382), Ralf Hammann (371) und Thomas Gröning (374) holten eine sichere Führung heraus. Walter Kugele (365) und Harald Groß (363) konnten somit hinten für Ebhausen nur noch auf 2:3 verkürzen SG Aichelberg II – SK Sommenhardt II 3:2. Das war knapp. Nur um zwei Ringe schrammte der Spitzenreiter an seiner ersten Niederlage vorbei. Franziska Schlecht hatte den Favoriten mit 381:372 Ringen gegen Edmund Großmann in Führung gebracht. Timo Straßer gelang mit dem 372:370 gegen Ralf Hammann der Ausgleich. Erneut Gleichstand herrschte nach den Vergleichen von Torsten Großmann (360:353 gegen Jochen Schmid) und Thomas Gröning (378:363 gegen Uwe Collmer). Die Entscheidung musste zwischen Fred Volz und Jens Collmer fallen. Hier lag der Aichelberger Oldie mit 363:361 Ringen knapp vorne. SF Gechingen – SV Rohrdorf II 4:1. Katja Braun (372), Jürgen Weber (379) und Steffen Rau (358) sorgten für eine sichere Gechinger Führung, die Ute Oestreich (359) sogar auf 4:0 ausbaute. Den Rohrdorfer Punkt holte Julian L. Brunner mit 364 Ringen. SF Gechingen – SG Schwann II 2:3. Im zweiten Match brachte der Tabellenvierte eine 2:0- Führung – Katja Braun (374), Jürgen Weber (380) – nicht durch. Heiderose Stange (364), Pia Großmann (370) und Moritz Erhardt (360:358 gegen Ute Oestreich) wendeten das Blatt. SV Möttlingen – SG Schwann II 0:5. Die Partie wurde mit 5:0 für Schwann gewertet, da die Gastgeber im ersten Durchgang keine komplette Mannschaft stellen konnten. SV Möttlingen – SV Rohrdorf II 2:3. Die dünne Personaldecke bescherte dem Gastgeber auch im zweiten Match eine Niederlage. Simon Schmidtke (367) und Marcel Molt (377) brachte den SV Rohrdorf 2:0 in Führung. Andreas Zimmermann (369) und Elke Kraushaar (363) glichen zum 2:2 aus. Marc Klumpp machte mit 362 Ringen den zweiten Rohrdorfer Saisonsieg perfekt.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.