Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Seniorensportler hoffen auf Medaillenregen für Kreis Calw

Von

(gkr). Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Crossläufer am morgigen Samstag in Althengstett sind 44 Teilenher aus dem Kreis Calw vertreten.

Platzierungen auf dem Siegertreppchen dürften einige Läuferinnen und Läufer aus dem Seniorenbereich schaffen. Insgesamt gibt es Aussichten auf mindestens 16 Medaillenplätze für Leichtathleten aus dem Kreis Calw.

Am aussichtsreichsten gehen die Teilnehmer aus dem Kreis um 13 Uhr in den separaten Seniorenlauf für Männer der Altersklassen ab M45 über 4,7 Kilometer (3 große Runden), bei dem 57 Athleten gemeldet sind. Dem Lauftreff Altburg winkt mit Gregor Kober, Markus Spiekermann (beide M45), Alexander Straßer und Roland Dalcomo (beide M50) eine Mannschaftsmedaille in der Klasse M45/50/55.

Der VfL Ostelsheim hat zwei Teams im Rennen und Außenseiterchancen. Volker Held, Frank Sommer und Peter Kaupp starten in der Klasse M45, Friedemann Hecke, Uwe Beuerle und Ludger Becker in der M50. Der SV Oberkollbach ist mit Peter Fuhrmann (M40) und Andreas Vielmeier (M55) vertreten. In der gleichen Klasse startet Manfred Heiland (LG Calw), sein Teamkollege Jörg Burkhardt ist in der M50 aktiv.

Das Ostelsheimer M60+ Team hat mit den Mitternachtsläufern aus Bischweiler zwar harte Konkurrenz ist aber ebenso favorisiert wie Edmund Schlenker (M70) in der Einzelwertung, der sich bereits den Hallentitel über 3000 Meter geholt hat. Dritter wurde dort Jürgen Deeg, diesen Platz strebt er beim Cross ebenfalls an.

In der Klasse M65 müssen der vielfache Deutsche Meister Wolfgang Nehring und Günter Krehl sich mit dem international erfolgreichen Rudolf Pletzer (TSV Frickenhausen) um die Podestplätze streiten. Wilhelm Gubitzer (M60) verstärkt das Team der Ostelsheimer. Ältester Teilnehmer ist Horst Liebing vom LT Altburg. Er visiert die Goldmedaille in der Klasse M80 an.

Um 13.20 Uhr erfolgt der Start der Frauen, Juniorinnen und Seniorinnen über ebenfalls 3 große Runden. Insgesamt könnten 46 Frauen am Start stehen. Nicht chancenlos auf eine Medaille ist die leider ohne Nora Kusterer antretende Mannschaft des SV Oberkollbach. Carmen Keppler und Regina Vielmeier, aussichtsreich in der W35 beziehungsweise W50 startend, werden erstmals mit der Radspezialistin Almut Grieb (W) ein Team bilden.

Unterstützt werden sie dabei durch Sabine Behnke (W) und Sabine Kusterer, die in der Klasse W55 auf Medaillenkurs ist. Ganz weit vorn kann Elke Jerger (Lauftreff Altburg) in der Einzelwertung W65 und mit Helga Robatzek und Rosemarie Pfrommer (beide W50) auch im Team W45+ landen. Bei ihrem ersten Meisterschaftsstart winkt Maren Heim (LG Calw) in der W30 gleich ein Podestplatz.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.