Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Rico Loy landet Heimsieg bei Wildbader Thermenlauf

Von
Siegerehrung beim Bad Wildbader Thermenlauf. Das Bild zeigt die Erstplatzierten des Hauptlaufs über 10 Kilometer zusammen mit Organisationschefin Beate Braun (3. von links) und Guido Schmid (TSV Wildbad/2. von links). Links: Sieger Rico Loy. Foto: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Heinz Ziegelbauer

Rico Loy, über Jahre einer der absoluten Spitzenläufer der Bad Wildbader TSV-Leichtathleten, hat sich in sportlicher Hinsicht bei seinem Heimatverein eindrucksvoll zurückgemeldet.

Beim Wildbader Thermenlauf mit insgesamt 170 Teilnehmern holte er sichim Hauptlauf über 10 Kilometer in 33:29 Minuten durch den Kurpark den Gesamtsieg.

Längere Zeit hatte man, bedingt durch sein Studium in Amerika und durch eine gesundheitliche Beeinträchtigung, die er offensichtlich jetzt überwunden hat, von Rico Loy nicht mehr viel gehört. Dafür, dass er wieder rund läuft, spricht seine gute Zeit, mit der er beim Thermenlauf den Calwer Thomas Gigl (34:34/LG farbtex Nordschwarzwald) um mehr als eine Minute distanzierte.

"Für mich war es eine Pflicht, beim Thermenlauf in Wildbad zu starten", erklärte Rico Loy und fügte an: "Wichtig ist es, die Kräfte für die vier Runden gut einzuteilen." Trotz der leichten Schwüle bezeichnete der 28-Jährige das Laufwetter als optimal.

Siegerin im Hauptlauf der Frauen wurde Martina Kugele vom Lauftreff Altburg (Seniorinnen W 40) mit 40:25 Minuten vor Regina Vielmeier (SV Oberkollbach (Seniorinnen W 50) mit 41:12 Minuten.

Martina Kugele hatte einen Tag zuvor einen Halbmarathon absolviert und zeigte sich von der Laufstrecke mit vier Runden durch den Kurpark begeistert. Ebenso wie jene Teilnehmer, die an diesem Nachmittag gleich zwei Mal bei unterschiedlichen Läufen gestartet waren.

"Es hätten ein paar Läufer mehr sein können", war von Beate Braun, der Vorsitzenden der Leichtathletikabteilung und Chef-Organisatorin mit Blick auf die letztjährige Veranstaltung mit mehr als 200 Teilnehmern zu hören. Dies besonders vor dem Hintergrund, dass die in Bad Wildbad erreichten Ergebnisse in die Wertung des Alb-Nagold-Enz-Cups einfließen.

Sie wurde tatkräftig von einem Team mit mehr als 20 Helfern unterstützt und nahm zusammen mit Sportwart Guido Schmid im großen Saal des St. Bonifatius-Gemeindezentrums die Siegerehrung vor.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading