SV Ebhausen übernimmt die Tabellenführung der A-Liga-Liegendrunde

(amk). Mit Spitzenergebnissen von Ramona Gößler (595), Katja Böttinger (593), Gisela Großmann-Mast (588), Steffen Gauß (588) und Heike Schwämmle (586) sind beim Auftakt der A-Liga-Liegendrunde durch die Bank bekannte Gesichter auf den ersten fünf Plätzen der Einzelwertung. Das schlägt sich auch in der Teamwertung nieder, dabei hat der SV Ebhausen mit guten 1757 Ringen als erster Tabellenführer einen deutlichen Vorsprung auf SV Möttlingen (1746) und SF Gechingen (1742) herausgehol.

Die Ebhäuser nahmen mit Gößler (595), Braun (583) und Robert Lis (579) dem letztjährigen Meister SF Gechingen mit Katja Braun (593), Steffen Gauß (588) und Ralph Braun (561) gleich 15 Ringe ab. Eine Überraschung ist der SV Möttlingen. Neben Gisela Großmann-Mast ist vor allem Arnold Gäckle am zweiten Tabellenplatz beteiligt. "Das hat richtig Spaß gemacht", kommentierte er seine 583 Ringe. Dazu steuerte Andreas Zimmermann 575 Ringe zum klaren 1746:1727 bei der SK Dachtel bei. Aus dem SKD-Team haben in dieser Dimension nur Anita Stefokovic (584) und Florian Boller (581) mitgehalten.

Der SV Ebershardt landete im Nachbarschaftsduell mit dem SV Ebhausen II einen überaus klaren 1740:1702-Erfolg. Während Stefan Bertsch (582), Albrecht Klinner (580) und Robin Becker (578) damit auf Rang vier liegen, steht SVE-Oberschützenmeister Walter Kugele (573) mit seiner Mannschaft schon wieder mitten im Abstiegskampf. Auf Rang fünf die SG Aichelberg mit Hubert Schlecht (582), Sarah Volz (579) und Oliver Faißt (577) mit einem 1738:1732-Erfolg beim SV Rohrdorf. Der Gastgeber war vorne mit Jürgen Held (581) gleichwertig, Manfred Klotz (576) und Rainer Bühler (575) mussten allerdings leichte Abstriche machen.

Recht ordentlich ist der SV Oberlengenhardt aus den Startlöchern gekommen. Sabrina Kalb (583), Katja Bayerbach (579) und Tamara Pfrommer (571) ließen das Rötenbacher Trio mit Heike Schwämmle (586), Jochen Keppler (576) und Martin Schwämmle (571) knapp hinter sich (1737:1734). Keinen Grund zur Freude gab es im Duell des SV Simmozheim mit dem SV Möttlingen II. Florian Maurer (579) sowie Timo und Manfred Dörflinger (574/571) haben wie Armin Hettich (564), Nicole Lauxmann (564) und Maria Pöppke (558) schon weitaus bessere Zeiten erlebt. Die Möttlinger Liegend-Zweite hängt als erstes Schlusslicht dick hinten drin. Da der SV Althengstett aus dem Liegendwettbewerb ausgestiegen ist, er gilt als erster Absteiger, gibt das im Kampf um den Klassenerhalt einen zusätzlichen Platz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: