Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Rätselhaft schön: Gedanken auf Reise

Von
Foto: Schwarzwälder Bote

Urlaubszeit: Wir packen die Koffer, zeigen uns mobil und streifen mit Lust fremde Orte. Augen, Hände und Füße wollen entdecken und genießen. Aber was ist eigentlich mit unseren Gedanken? Erlaube ich auch ihnen zu "reisen"? Also statt lediglich viele andere neue Dinge zu sehen vor allem, vertraute Dinge anders zu sehen?!

Gerade die Urlaubszeit – und zwar unabhängig davon, ob es uns in die Ferne verschlägt oder wir doch auf Balkonien verweilen – gibt auch unseren Gedanken Luft zum Rätseln und zum Staunen, Luft, auf die Rätsel des Alltags zu stoßen: Warum zerplatzen Seifenblasen? Wie lange lassen wir warten, wenn wir "Augenblick, bitte" sagen? Warum wird der Schnecke das Haus nicht zu eng? Warum flirtet der Mensch?

Wenn wir so ins Rätseln und (Nach)Fragen kommen, wird unsere ganz normale Welt zu einer Welt voller Wunder und Geheimnisse. In einer Zeit, in der Menschen internet-gläsern werden, in der wir alle alles schon wissen, weil wir alle alles schon gehört oder gegoogelt haben, ist dieser Rätselsinn unendlich wertvoll. Denn das Leben verbrennt im gleißenden Scheinwerferlicht dieses (vermeintlichen) Wissens. So aber werden unsere Gedanken und Meinungen auf die Reise geschickt: Der Rätselsinn weckt Neugier und Fragen – beatmet das Leben mit Lebendigkeit: Ich bin mit niemandem und nichts fertig, weil ich meine, alles und jeden schon zu kennen. Durch die entdeckte Rätselhaftigkeit des Daseins werden mir Menschen zum Rätsel, werde ich mir selbst zum Rätsel und wird auch Gott für mich neu zum Rätsel. Max Frisch erinnert in seinem Werk daran, dass Definitionen Killer für Lebendigkeit und Beziehungen sind, wenn er sagt: "Unfassbar ist der Mensch, den man liebt."

Wo Dinge, Menschen oder Gott aber endgültig definiert sind, da hören sie auf, zu uns zu sprechen, da haben sie uns nichts mehr zu sagen. Der Rätselsinn hingegen öffnet die Gefängnisse aller definitiven Überzeugungen und führt weit hinaus oder: mitten ins Geheimnis, in lebenswertes Staunen. Das Leben wird rätselhaft schön.

Gerade der Gottesglaube ist ein starker Bündnispartner für den das Leben öffnenden Rätselsinn in uns. Denn der Glaube unterstützt diesen (über)lebenswichtige Rätselsinn in der Überzeugung, dass alles Leben mehr ist als das, was vor Augen ist. Alles Leben ist "hineingeöffnet" in eine Wirklichkeit, die mehr ist, als ich mit den Augen sehe – nämlich umfangen von der Güte Gottes. So entdeckt der Mensch des Glaubens rätselhaft staunend, dass Erde nicht nur ein Häufchen Dreck ist, sondern unendlich fruchtbar. Er entdeckt staunend, dass selbst der nervende Nachbar seine guten Gründe hat, sich so zu verhalten, wie er sich verhält. Er entdeckt und glaubt staunend, dass seine kleine Lebensgeschichte ein Teil der größeren Gottesgeschichte ist. Er entdeckt und glaubt staunend im Menschen Jesus den Sohn Gottes.

Der biblische Gott zeigt sich als ein Freund des Rätselns und Fragens, als einer, der den Rätselsinn in uns weckt. In seiner Gegenwart wird der Mensch fragend und rätselt: "Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst?" (Psalm 8,5a) Die Reife des Lebens und des Glaubens hat mit dem Verstehen, dass ich letztlich nichts verstehe, mit dem sokratischen Wissen, dass ich letztlich nichts weiß, zu tun – denn Leben, Glauben und Lieben braucht den Sinn für das Rest-Rätsel, für das Unfertige, für das Indefinite – niemand liebt, was er durch und durch kennt. Probieren Sie es aus: Schicken Sie eingespurte Gedanken auf die Reise und atmen Sie Lebendigkeit. Jetzt in der Urlaubszeit. Und auch nach ihr.  Steffen Kaupp ist Pfarrer der Jugendkirche Choy in Althengstett.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.