Kreis Calw/Weil der Stadt. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat den Planfeststellungsbeschluss für die baulichen Maßnahmen im Bahnhof Weil der Stadt im Zuge der Reaktivierung der Hermann-Hesse-Bahn erlassen. Vorhabenträger ist der Zweckverband Hermann-Hesse-Bahn, der den Streckenabschnitt zwischen Weil der Stadt und Calw wieder in Betrieb nehmen möchte. Ein Teilabschnitt der Maßnahmen betrifft den Bahnhof in Weil der Stadt mit der Änderung und Reaktivierung des Hausbahnsteigs. Die Züge sollen nach dem künftigen Betriebsprogramm ab Renningen verkehren und Fahrgästen mit einem einmaligen Umstieg einen Anschluss an die S 6 Richtung Stuttgart und die S 60 Richtung Sindelfingen/Böblingen ermöglichen. Im Anhörungsverfahren sind keine Einwendungen von Privatpersonen eingegangen. Der Zweckverband Hermann-Hesse-Bahn begrüßte den Planfeststellungsbeschluss als ein weiterer Schritt zur Umsetzung des nachhaltigen Schieneninfrastrukturprojekts.