Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Party-Programm für "Calw rockt"

Von
Die Rockröhre Suzy Quatro kommt als »Headliner« zu »Calw rockt 2011« am 2. Juli. Foto: Veranstalter

Calw - "Unser Programm ist gut. Selbst unser Oberbürgermeister kennt alle drei Bands", meinte am Montag Jürgen Ott von der Veranstaltungsagentur Concetera, als er mit seinem Kollegen Reinhard Stöhr bekannt gab, wer bei "Calw rockt 2011" zu hören ist.

Wer kennt sie eigentlich nicht: Suzi Quatro, die "Spider Murphy Gang" und "The Sweet"? "Das sind drei Bands in einer Richtung", sind die Macher des Calwer Freiluft-Rock-Spektakels überzeugt, das im kommenden Jahr am 2. Juli in das zehnte Jahr geht. Das erste Konzert hat es am 2. Juli 2002 im Rahmen des großen Hesse-Festivals mit der Kölner Gruppe "BAP" gegeben. Kein Wunder, dass es just an Hermann Hesses 125. Geburtstag war. Ein Zufall ist es, dass es 2011 wieder der 2. Juli ist. Keiner aber, dass es gerade diese Band-Konstellation geworden ist.

"Daran arbeiten wir schon lange. Endlich hat es geklappt", betonte Jürgen Ott. Er wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass er dem TuS Ergenzingen sehr dankbar ist. Drei Wochen vor "Calw rockt" tritt die "Spider Murphy Gang" beim 150-jährigen Jubiläum des Sportvereins auf. Weil es für solche Auftritt eine Art Gebietsschutz gibt, hätten die Ergenzinger den Auftritt in Calw verbieten können. Das taten sie aber nicht. Und deswegen freuen sich Ott und Stöhr jetzt schon auf viereinhalb Stunden Party. Was es aber, wie sie auch sagten, alles nicht geben könnte, wenn da nicht die Stadt Calw und die anderen Sponsoren wären: "Ohne Unterstützung wären solche Veranstaltungen heutzutage nicht zu stemmen."

Suzi Quatro hatte ihre große Zeit in den 70er-Jahren beispielsweise mit "Can The Can", "48 Crash" und "Daytona Demon". Mit 50 Millionen Tonträgern gehört sie zu den erfolgreichsten Rockmusikerinnen aller Zeiten. Die mittlerweile 60-Jährige absolviert noch heute zahlreiche Live-Auftritte und ist mit ihrem frischen, treibenden Sound ein gern gesehener Gast gerade bei Classic-Rock-Festivals.

Bayerische Mundart

"Skandal im Sperrbezirk" war der größte Hit der "Spider Murphy Gang" im Zuge der Neuen Deutschen Welle. Die Münchner Formation behauptet sich bis heute als eine der besten Rock’n’Roll-Formationen in Deutschland. Die Band erwies sich nicht als typischer Vertreter der Neuen Deutschen Welle Anfang der Achtziger, sondern prägte in bayerischer Mundart eine eigenständige Stilrichtung.

"The Sweet" hatten als eine der wenigen Bands Chart-Erfolge in den 70ern, 80ern und 90ern. Sie haben mehr als 30 Millionen Platten verkauft und sind immer noch eine erfrischend fitte Live-Touring-Band. Die Band hatte neun Titel auf Nummer eins in Deutschland. Schon im Jahr 2004 hat The Sweet fast 4000 Fans auf dem Calwer Marktplatz begeistert.

Karten zum Preis von 44,50 Euro gibt es ab sofort in allen Geschäftsstellen des Schwarzwälder Boten, bei allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.reservix.de.

Weitere Informationen:

www.calw-rockt.de

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.