Hinter der Wimberger Ökosiedlung ist der zweite Abschnitt in Planung. Foto: ´´Hölle

Stadtverwaltung gibt neue Informationsbroschüre heraus. Nachfrage nach Bauplätzen immer noch groß.

Calw - "Wohnbauplätze – Wohnen in Calw": Das ist der Titel der Informationsbroschüre, die die Calwer Stadtverwaltung jetzt herausgegeben hat. In einer Auflage von 45 000 Stück soll sie, wie Andreas Hilsenbeck vom Liegenschaftsamt gegenüber unserer Zeitung betonte, verteilt werden.

Ja, Calw hat attraktive Bauplätze auch für junge Familien. Ja, sie sind preislich erschwinglich. Ja, wir planen auch weiter: Das ist, kurz zusammengefasst, die Botschaft, die verbreitet werden soll. Das nächste Mal bei der Immo-Messe in Böblingen am 15. und 16. März.

"Mit unseren Baugebieten wollen wir, die Stadt Calw, unseren Teil dazu beitragen, dass sich Bürgerinnen und Bürger ihren Wunsch von einem Bauplatz erfüllen können, von dem sie genaue Vorstellungen haben", schreibt Oberbürgermeister Ralf Eggert im Vorwort zur Broschüre.

Man wolle insbesondere auch junge Familien ansprechen und ihnen – durch entsprechende Fördermaßnahmen – die Chance geben, sich in einer kinderfreundlichen Umgebung niederzulassen und sich ein eigenes Heim zu schaffen. Aber auch ältere Paare, allein Erziehende oder Singles könnten hier Vorstellungen vom besseren Wohnen verwirklichen. Calw investiere ständig in die Zukunft, um die Lebensqualität der Stadt zu erhöhen und damit gestiegenen Ansprüchen beim Wohnen gerecht zu werden.

Die Broschüre vermittelt einen Überblick über die derzeit noch nicht ganz ausgelasteten Wohngebiete in sämtlichen Stadtteilen. Zugegeben: Die Nachfrage ist groß und es werden immer weniger Bauplätze, die noch frei sind. Aber auch neue Gebiete sind in Planung.

Zum Beispiel die Ökosiedlung Wimberg II. Immerhin mit einer Größe von etwa 8,5 Hektar. Bedarfsgerecht könnte hier nach und nach eine Teilfläche mit etwa vier Hektar und 50 Wohnbaugrundstücken entwickelt werden. Oder das Baugebiet Hubäcker in Stammheim am nordwestlichen Eingang des Stadtteils mit ebenfalls 50 Wohnbauplätzen. Und das Baugebiet Müllergässle Holzbronn mit einer Größe von 1,2 Hektar und 18 Wohnbaugrundstücken.