Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Noch wenige Karten für "Calw rockt"

Von
Rock’n’Roll mit Texten in bayerischer Mundart ist das Markenzeichen der Spider Murphy Gang. Foto: Crocodile Music Management

Calw - Es wird immer wahrscheinlicher, dass "Calw rockt" in diesem Jahr ausverkauft sein wird. Rund 3500 der 4000 Tickets sind weg.

Reinhard Stöhr vom Veranstalter concetera geht davon aus, dass es an der Abendkasse nur noch wenige Karten geben wird. Kein Wunder, denn es kommen Bands, die jede Menge Welthits im Gepäck haben. The Sweet, die Spider Murphy Gang und Suzi Quatro werden in dieser Reihenfolge am Samstag ab 18.30 (Einlass 17) Uhr den Calwer Marktplatz rocken.

Suzi Quatro ist trotz ihrer mittlerweile 60 Jahre das kleine quirlige Energiebündel im Lederkombi geblieben. "Can the Can", "48 Crash" oder "Daytona Demon" sind nur drei Beispiele ihrer zahllosen Top-Ten-Platzierungen. Rund 50 Millionen Tonträger hat die gebürtige Amerikanerin italo-ungarischer Herkunft verkauft. Suzi Quatro lebt seit Jahrzehnten in Großbritannien und ist in zweiter Ehe mit dem deutschen Tour-Promoter Rainer Haas verheiratet, der sie auch managt.

The Sweet kennt man in Calw, haben sie doch 2004 bei ihrem ersten Gig in der Hesse-Stadt Manfred Mann’s Earthband an die Wand gespielt. Mit "Ballroom Blitz", "Teenage Rampage", "Fox on the Run oder "Love is like Oxygen" feierten sie in den 70er- und 80er-Jahren unzählige Erfolge in den Charts.

Rock’n’Roll in bayerischer Mundart

Rock’n’Roll mit Texten in bayerischer Mundart ist das Markenzeichen der Spider Murphy Gang. "Skandal im Sperrbezirk" und "Schickeria" sind die reinsten Gassenhauer. Bis heute gelten die Münchner als eine der besten Rock’n’Roll-Live-Bands.

Da die Baustelle vor der neuen Musikschule geräumt ist, wird es genügend Platz für die 4.000 Fans geben. "Das war vom Bauverlauf so geplant", sagt Stöhr.

Wären 2010 so viele Karten verkauft worden wie in diesem Jahr, hätte es Probleme gegeben. Mit Delay-Boxen, die den Ton leicht verzögert weiter geben, sollen auch Fans in den hinteren Reihen in den Genuss des vollen Sounds kommen.

Am Donnerstag beginnt der Bühnenaufbau. Dann fängt auch Mode Schaber mit den Umräumarbeiten an, denn dort werden zum vierten Mal die VIP-Gäste untergebracht. "Wir machen das gerne, weil wir uns freuen, wenn in Calw was los ist", sagt Piet Schaber. Mittlerweile ist das Umräumen unter der Regie von Mitarbeiter Lars Pfeffer Routine.

Weitere Informationen:

Karten für 44,50 Euro bei den Geschäftsstellen des Schwarzwälder Boten, allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.