Die Verantwortlichen freuen sich über das neue Magazin zur Hermann-Hesse-Bahn: (von links) Andreas Knörle (Dezernent Innere Organisation und ÖPNV), Landrat Helmut Riegger und Michael Stierle (Leiter der Abteilung S-Bahn und ÖPNV sowie des Projekts Hermann-Hesse-Bahn). Foto: Landratsamt Foto: Schwarzwälder-Bote

Informationen: Landkreis bringt "HHB-Express" heraus

Kreis Calw. Mit der Hermann-Hesse-Bahn geht es stetig voran und es wird sich auch in diesem Jahr noch einiges tun. Spatenstich und Beginn der Baumaßnahmen, Zweckverbandsgründung, Förderantrag, Umsetzung von Natur- und Artenschutzmaßnahmen und vor allem weitere Bürgerinformationsveranstaltungen sind nur eine kleine Auswahl der anstehenden Themen.

Hintergründe des Projekts klar darstellen

"Wir haben den Bürgern der beteiligten Kommunen zugesagt, sie zeitnah, aktuell und transparent zu informieren. Und diesem Versprechen kommen wir nun mit der ersten Ausgabe des ›HHB-Express‹ gerne nach", so Landrat Helmut Riegger. Der HHB-Express als regelmäßig, zwei bis drei Mal im Jahr erscheinendes Magazin soll dabei sowohl über den aktuellen Projektstand informieren, als auch wichtige Themen ausführlich beleuchten. "Wir haben in vielen Gesprächen gemerkt, dass wir den Bürgern die Hintergründe dieses Projekts klar und verständlich darstellen müssen", so Riegger weiter. Um hierfür eine Plattform zu haben, entstand der HHB-Express.

Das Magazin wird fast flächendeckend im Landkreis Calw sowie in Weil der Stadt und Renningen an alle Haushalte verteilt. Im Landkreis Calw wird es darüber hinaus noch als Beilage zur Samstagsausgabe der Tageszeitung erscheinen.

In der ersten Ausgabe, die an diesem Samstag verteilt wird, werden Themen wie der aktuelle Planungsstand, der Streckenverlauf, die Fahr- und Taktzeiten, die Umsiedlung der Steinkrebse und erste Maßnahmen für die Fledermäuse ebenso enthalten sein, wie auch die Schallschutzmaßnahmen und die Vorstellung des im Landratsamt verantwortlichen Projektteams.

"Ein Baustein der die Bürger überzeugt"

In einem Interview mit dem "Nahverkehrspapst" und ausgewiesenen Bahnexperten Dieter Ludwig wird er seine Sicht auf die Hermann-Hesse-Bahn darlegen.

"Ich bin überzeugt, dass wir mit dem HHB-Express einen weiteren Baustein in unserer Informationspolitik zur Hermann-Hesse-Bahn gefunden haben, der die Bürger überzeugt", zeigt sich der Landrat zuversichtlich.

Weitere Informationen gibt es ab Samstag auch auf der Internetseite www.hermann-hesse-bahn.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: