Regelmäßig unterstützen AOK-Mitarbeiter den Naturpark und den Förderverein Engelsberg bei der Trockenmauerpflege in Bühlertal.Archiv-Foto: Denker Foto: Schwarzwälder Bote

Umweltschutz: Kooperation um weitere drei Jahre verlängert / Zahlreiche gemeinsame Projekte umgesetzt

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und die AOK Baden-Württemberg arbeiten auch künftig eng zusammen. AOK-Referatsleiter Uwe Klein und Naturpark-Vorsitzender Klaus Mack unterzeichneten einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

Nordschwarzwald. Damit unterstützt die Krankenkasse die Arbeit des Naturparks weitere drei Jahre. "Ich freue mich sehr, dass wir unsere enge und erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen. Mit der AOK haben wir seit bald zehn Jahren einen starken Partner, mit dem wir nicht nur bei den Themen Aktivsport und Gesundheit wertvolle Angebote entwickeln, sondern auch in den Bereichen regionale Lebensmittel, gesunde Ernährung und Umweltschutz", erklärte Klaus Mack.

Die AOK Baden-Württemberg, die landesweit mehr als 4,5 Millionen Menschen versichert, ist seit 2011 Partner und Förderer des Naturparks. Sie ist neben den Unternehmen Duravit AG, Alpirsbacher Klosterbräu, Mineralbrunnen Teinach, badenova und corthum Nordschwarzwald GmbH eines von sechs Unternehmen aus der Region, die den Naturparkverein finanziell unterstützen.

"Unsere Verantwortung ist es, die Gesundheit der Menschen und ihre Lebensqualität ständig zu verbessern. Deshalb dürfen wir nie nachlassen, die Menschen zu verstehen und ihnen nahe zu sein. Zu diesem Leitbild – und passend zu unserem Motto gesundnah – gehören regionale Partner wie der Naturpark, mit denen wir gemeinsam unsere Umwelt gestalten. Wir machen uns für das Land, die Natur und die Menschen stark", erklärte Uwe Klein bei der Vertragsunterzeichnung.

Insbesondere im Bereich der Nachhaltigkeit haben beide Partner in den vergangenen Jahren eng zusammengearbeitet. So hat die AOK Baden-Württemberg nicht nur eine Patenschaft im Projekt "Blühender Naturpark" übernommen, sondern 2017 auch eine Blumenwiese mit heimischen Wildblumen angelegt, um die Artenvielfalt zu unterstützen. Regelmäßig unterstützen AOK-Mitarbeiter im Rahmen von "Herzenssache Natur" außerdem die Trockenmauerpflege am Engelsberg in Bühlertal – zuletzt im vergangenen Oktober. Zudem werden regelmäßig neue Themen und Angebote beider Partner über die jeweiligen Kommunikationskanäle transportiert – so erscheinen beispielsweise neue Wanderrouten oder Termine wie die Naturpark-Märkte im Bleib-Gesund-Magazin der AOK und auf speziellen Infoflyern. Im Gegenzug weist der Naturpark auf seinem Naturpark-Blog auf Themen wie gesunde Ernährung oder Gesundheitstipps hin.

Für Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker profitieren beide Seiten. "Unsere Partner sind für uns von großer Bedeutung. Sie unterstützen uns nicht nur direkt mit ihrem Sponsoring-Beitrag, sondern mit ihrem Know-how auch inhaltlich. Das bringt uns voran und öffnet auch den Blickwinkel auf neue Themen", so Dunker.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: