Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Nachtumzug kommt ins Fernsehen

Von
In den Nachtumzug der 1. Calwer Narrenzunft 04 schaltet sich die Landesschau live dazu. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder Bote

Am Rosenmontag, 12. Februar, richten sich die Kameras der Landesschau Baden-Württemberg auf Calw. Denn das Informationsmagazin des SWR plant eine Live-Schaltung zum Nachtumzug der 1. Calwer Narrenzunft 04, kommentiert von Sonja Faber-Schrecklein.

Calw. Nur wenige Minuten, nachdem um 19.11 Uhr der Startschuss für das närrische Spektakel gefallen sein wird, kann dann das ganze Ländle zuschauen, wenn Berghexen, Stoigrombler, Berglöwe und das Flößer-Paar auf dem Streifzug durch die Stadt das närrische Treiben anführen.

Und der Umzug kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen, zumal 79 Gruppen von Neu-Ulm über Heilbronn bis Tuttlingen ihre Teilnahme angekündigt haben.

Wieder tausende Zuschauer erwartet

Deshalb rechnet die 1. Calwer Narrenzunft 04 mit rund 1800 Hästrägern, die die Figuren ihrer Heimat und reichlich schräge Gugga-Musik in der Hesse-Stadt präsentieren.

Begleitet wird das närrische Treiben in Calw am Fernsehmikrofon von Moderatorin Sonja Faber-Schrecklein. An der Seite des Historikers und Brauchtumsforschers Werner Mezger aus Rottweil begleitet sie seit 24 Jahren die großen Umzüge und Narrensprünge im Land.

Die aus Esslingen stammende Journalistin lernt in diesem Jahr die vergleichsweise junge Zunft in Calw kennen, die seit knapp 14 Jahren die schwäbisch-alemannische Fasnet feiert. Mit ihren Figuren und deren Hintergründen konnte sie die fünfte Jahreszeit in der Stadt etablieren und organisiert in diesem Jahr den 13. Nachtumzug, der immer wieder tausende Zuschauer anlockt.

Reichlich Schabernack, zuweilen akrobatische Einlagen in Form von Pyramiden, respekteinflößende Karbatschen-Knaller und jede Menge schräge Töne von Guggen werden das nächtliche Calw wieder zu einem närrischen Festplatz machen.

In bewährter Weise startet der Nachtumzug in der Altburger Straße und zieht an dem Publikum vorbei über den Marktplatz, an dessen Scheitelpunkt mit der Salzgasse auf der Bühne Zunftmeisterin Susi Mienhardt die einzelnen Gruppen und ihre Schlachtrufe vorstellt. Die sind im Übrigen auch auf den Krawatten vermerkt, die als Eintrittskarten dienen, sodass alle Zuschauer beim Passieren der Narren richtig antworten können.

Der Hauptruf wird am Rosenmontag in der Hesse-Stadt aber ein dreifaches "Calwerri, Calwerro" des Gastgebers sein.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading