Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Mozart in bezaubernder Kulisse

Von
Blick in den prunkvoll gestalteten Zuschauersaal des Stuttgarter Opernhauses. Foto: Weissbrod Foto: Schwarzwälder Bote

Vor einiger Zeit besuchten die Schüler der Klasse 8c der Realschule Althengstett das Opernhaus in Stuttgart. Herr Kolosar führte die Gruppe durch das Gebäude.

Das Opernhaus ist äußerst beeindruckend, da es sehr aufwendig gebaut ist. Echter Marmor und die vielen goldenen Verzierungen machen das Gebäude zu einem richtigen Prachtstück. Inspiriert von Mozart, Beethoven und Wagner werden hier die verschiedensten Opern und Ballettstücke aufgeführt.

Der Rundgang führte bis hin zu den Arbeitsplätzen der 1500 Mitarbeiter des Opernhauses.

Es muss viel vorbereitet werden, um am Ende ein schönes und harmonisches Gesamtstück zu zaubern.

Es fängt schon bei der Kleidung an. Diese wird in der Design Kammer und in der Schneiderei hergestellt. Hier ist Geduld und gute Handarbeit gefragt, denn die Kostüme müssen auf jeden einzelnen Künstler zugeschnitten werden.

Die Kulissen sind ein weiterer wichtiger Bereich. Im Malersaal werden die Hintergrundbilder für das entsprechende Stück angefertigt. Dazu benutzt man die verschiedensten Malertechniken.

Der letze Teil der Führung führte die Klasse durch die Maske, den Requisiten- und den Kostümfundus. Nach einer anderthalbstündigen Tour durch das beeindruckende Gebäude endete die Führung.

Danach wurde einem wirklich bewusst, dass ein Stück mehr ist, als nur ein bisschen Tanz und Gesang.   Die Autorin ist Schülerin der Klasse 8c der Realschule in Althengstett

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.