Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Michael Hoffmann: Weltrekord liegt in der Luft

Von
Michael Hoffmann ist mit einer besonderen inneren Widerstandskraft gesegnet. Foto: Privat

Bad Teinach-Zavelstein/Calw - Trotz oder vielmehr wegen seiner Krebsdiagnose im Jahr 2017 sucht Michael Hoffmann aus Kentheim die sportliche Herausforderung. Der 50-Jährige hat sich voll und ganz dem Treppenlauf verschrieben. Am Dienstag plant er im Fitness-Tempel Calw einen weiteren Weltrekordversuch.

Anfang August bekam Michael Hoffmann Post vom Rekord-Institut für Deutschland (RID). Sein Rekordversuch wurde angenommen, allerdings unter besonderen Auflagen. Dort hieß es: "Ein Rekordversuch auf dem Stairclimber ist mit dem in einem Treppenhaus nicht vergleichbar. Auch ist eine Rechnung in Stockwerken auf dem Stairmaster nicht eindeutig. Wir würden ihnen vorschlagen einen Stufen-Rekord aufzustellen. Dazu würden wir eine neue Kategorie für Sie erstellen unter dem Titel 'Meiste erklommene Stairmaster-Stufen in einer Stunde (Herren)'. Als Erstrekord in dieser Katagorie setzen wir 6000 Stufen in einer Stunde an." 

Für den 50-Jährigen Treppenläufer aus Kentheim war somit das Ziel gesetzt. Ein hohes Ziel, wenn man bedenkt, dass Michael Hoffmann bei seinem Guinness-Buch-Eintrag im Dezember 2019 im Fitnessstudio auf dem "Stair Climber" in einer Stunde 4175 Stufen erreicht hatte. Wäre er ein echtes Gebäude hoch gelaufen, wäre Hoffmann in 60 Minuten 250 Stockwerke empor gestiegen.

Nun liegt die Latte deutlich höher: In einer Stunde hat er sich 6000 Stufen also umgerechnet 375 Stockwerke vorgenommen. Dafür hat er die zurückliegenden drei Monate hart trainiert. Sein Trainingsumfang lag bei etwa 3800 Stockwerken, 700 Kilometer Joggen und 800 Kilometer Radfahren. Dabei hat er etwas mehr als 10 Kilo abgenommen. 

Michael Hoffmann ist topfit. Das bestätigen ihm auch die Ärzte, von denen er vor wenigen Tagen grünes Licht bekommen hat. 2017 hatte Michael Hoffmann einen Schlaganfall erlitten und kurz darauf bekam er die Diagnose Blutkrebs. Doch Aufgeben ist die Sache von Michael Hoffmann nicht. Für ihn war die Krankheit auch der Startschuss zu weiterem sportlichem Engagement. Nach der Chemotherapie begann er wieder mit seinem Training und das mit noch größerem Eifer als zuvor. Keine Treppe und keine Steigung sind seither vor ihm sicher.

Im Fitness-Tempel in Calw fiebern am Dienstagvormittag um 10 Uhr alle mit. Inhaber Robert Rehm und sein Team unterstützen Michael Hoffmann wo sie können und auch der Bürgermeister hat sein Kommen angekündigt.  

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.