Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Männerballett zu Gast

Von
Die 1. Calwer Narrenzunft 04 zeigte die ein oder andere Pyramide. Foto: Schwarzwälder Bote

Calw-Altburg. Ausgelassene Stimmung herrschte bei der Fleckenfasnet der Gugga Mugge des Musikvereins Altburg. Beim Stelldichein in der Schwarzwaldhalle bekamen die Besucher einiges zu sehen und zu hören.

Natürlich spielte Musik bei diesem Gastgeber die Hauptrolle. Der DJ animierte das Publikum zum Tanzen. Afrikanische Rhythmen bildeten die Grundlage der Bühnendarbietung des Männerballetts der Weilemer Hörnleshasa aus Stuttgart. Die elfköpfige Truppe ist längst Stammgast in Altburg begeisterte die Hallenbesucher einmal mehr mit ihrer Choreografie und Akrobatik.

Schräge Töne

Rasantes Tempo legte indes die 1. Calwer Narrenzunft 04 bei ihrem aktuellen Brauchtumstanz an den Tag. Berghexen, Stoigrombler und Berglöwe hielten die Zuschauer in Atem und krönten ihre Darbietung mit variierenden Pyramiden. Ohne Zugabe wurden sie dann auch nicht von der Bühne gelassen.

Den krönenden Abschluss des Bühnenprogramms bildete kurz vor Mitternacht die gastgebende Gugga-Mugge. In bewährter Weise schürte sie mit schrägen Tönen nochmals die Stimmung unter den zahlreich aufwartenden Zünften und Besuchern.

Während die Gäste noch bis tief in die Nacht die Fleckenfasnet feierten, wird die Gugga-Mugge den Nachtumzug am Rosenmontag in Calw begleiten und dienstags zur Kinderfasnet am Nachmittag in die Schwarzwaldhalle einladen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.