Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Letzter Wertungslauf für den Alb-Nagold-Enz-Cup steht an

Von

Der 12. Waldenserlauf in Neuhengstett ist am Samstag, 24. Oktober, auch die sechste und letzte Möglichkeit in dieser Saison für den Alb-Nagold-Enz-Cup zu punkten.

Die offiziell vermessene, fünf Kilometer lange Pendelstrecke auf dem Radweg zwischen Neuhengstett und Ottenbronn weist zwar einige Meter Höhenunterschied auf, ist aber bei guten Witterungsbedingungen für so manche persönliche Bestzeit gut.

Für Interessierte bietet der Veranstalter am Sonntag, 18. Oktober, einen Trainingstermin auf der Laufstrecke an. Die Leitung hat Jörg Burkhardt, Läufer und Triathlet der LG Calw. Treffpunkt ist das Sportheim des TSV Neuhengstett. Schirmherr der Veranstaltung ist auch dieses Jahr der Althengstetter Bürgermeister Clemens Götz, der im Vorjahr die 10 Kilometer in hervorragenden 49:07 min zurückgelegt hatte.

Um 13 Uhr eröffnen die Bambini und Kinder U8 (2008 und jünger) den Sportnachmittag mit einem Lauf über 350 Meter ohne Zeitmessung. Über eine Strecke von 700 Meter begeben sich zehn Minuten später die Klassen U10 (Jahrgang 2006 und jünger) und die Kinder der Klasse U8, die sich die längere Strecke schon zutrauen.

Nach der traditionellen Sportlerandacht starten um 14. Uhr die Mädchen und Jungen U10/U12 (Jahrgänge 2007 bis 2004) und U14/16 (Jahrgänge 2003 bis 2000) erstmals gemeinsam. Neu ist auch die Streckenlänge von 1500 Metern.

Um 14.45 Uhr ist Startzeit für die Kurzstreckler über 5 Kilometer. Neben dem Freizeitlauf gibt es eine Jugendwertung U16 (Jahrgang 2000 und jünger). Mit dabei sind wieder die Walker/Nordic Walker.

Um 16 Uhr erfolgt der Start für den Waldenserlauf über 10 Kilometer. Spannend wird es im Kampf um den Gesamtsieg im Alb-Nagold-Enz-Cup bei den Männern werden. Wenn alle drei Erstplatzierten antreten, hat der Oberkollbacher Tim Weber (13) die besten Chancen gegenüber dem Calwer Thomas Gigl (14) und dem Rotfeldener Viktor Luft (23), der nur bei Abwesenheit seiner zwei Hauptkonkurrenten durch den Wegfall seines Streichresultates noch Gesamtsieger werden könnte.

Bei den Frauen ist Martina Kugele favorisiert. Theoretisch könnte Carmen Keppler sie zwar noch überflügeln, dies wird in der Praxis aber nicht geschehen. Die Gesamtsiegerin des Pforzheimer- Sparkassen-Cups ist am nächsten Tag mit ihrer starken Oberkollbacher Frauenmannschaft bei den deutschen Marathonmeisterschaften in Frankfurt am Start.

Dazu werden sich die schnellen Oberkollbacher (9 Punkte) Männer in Neuhengstett wieder mit ihren Konkurrenten aus Altburg (20), Rotfelden (12) und Ostelsheim (9) um den Mannschaftssieg streiten.

Voranmeldungen sind online bis spätestens 20. Oktober unter www.calwer-laeufe.de möglich. Dort finden sich auch weitere Informationen..

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading