Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Kleine Bühne plant schon fürs nächste Jahr

Von
Auch Olympiasieger Dieter Baumann kommt auf Einladung der Kleinen Bühne nach Calw. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Alfred Verstl

Calw. Das Programm der Kleinen Bühne Calw für 2016 ist komplett. Der Verein plant schon für das nächste Jahr.

Somit hat die noch junge kulturelle Einrichtung ihre Anfangsphase gemeistert. Nach drei Veranstaltungen im Gründungsjahr 2015 werden in diesem Jahr vier Künstler aus dem Bereich Kleinkunst, Kabarett, Musik und Gesang präsentiert. Nachdem Gastspiel des deutsch-türkischen Comedian Serhat Dogan am 8. Mai stehen nach den Sommerferien noch drei Auftritte auf dem Programm.

Mit Vollgas in die Sackgasse

Am Freitag, 23. September, fährt Frank Sauer in der Musikschule "Mit Vollgas in die Sackgasse". Der Träger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2012 präsentiert "ein Programm von Burnout bis Buddhismus zwischen Kontinentaldrift und Lichtgeschwindigkeit". Wie das Leben an dem modernen Menschen vorbei hetzt – dieses Thema beschäftigt den Kabarettisten.

Der beste Comedian unter den Läufern und der beste Läufer unter den Comedians – so charakterisierte einmal ein Kritiker Dieter Baumann. Der Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona über 5000 Meter kommt am Freitag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr in die Kundenhalle der Sparkasse. "Die Götter und Olympia" heißt sein Programm. Baumann erzählt Geschichten aus dem olympischen Dorf, von Begegnungen in Kenia, den Fidschi Inseln und von der Schwäbischen Alb. Und er schlüpft – wen wundert’s – in die Rolle des Laufexperten.

Musikalisch wird es dann zum Jahresausklang, Les ­Derhosn gastieren am Samstag, 26. November, ab 19.30 Uhr in der Musikschule. Angekündigt sind "scharf-schöne Gesänge, mit denen, begleitet von Gitarre und Klavier, das 21. Jahrhundert herbei getrommelt werden soll. Martin Lidl und Michi Marchner stehen seit mehr als 25 Jahren auf der Bühne. So heißt das Programm "Nach uns die Zukunft – eine Silberhochzeit". Unter anderem geht es um die sieben endgültigen Abschiedstourneen der Rolling Stones, alkoholreduziertes Weißbier, und das uneheliche Kind der Päpstin. Also um jede Menge Blödsinn.

EM ist ausschlaggebend

Gerne hätte die Kleine Bühne noch ein oder zwei Künstler mehr nach Calw gebracht. Doch konnte man, so Vorsitzender Florian Fuchs, erst Anfang des Jahres mit den Planungen beginnen. Und wegen der Fußball-Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli) habe man von Veranstaltungen in diesem Zeitraum gleich die Finger gelassen.

Dafür soll es dann 2017 richtig in die Vollen gehen. Die Planungen laufen. Für Fuchs wäre es schön, wenn es künftig sechs bis acht Veranstaltungen pro Jahr geben wird. Das alles soll sich kontinuierlich entwickeln. Poetry Slam werde auf jeden Fall ein fester Bestandteil werden, um auch Jüngere für das Programm der Kleinen Bühne zu begeistern.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.