Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Kindergarten-Jubiläum: Vorhang auf für Groß und Klein

Von
Die Kinder des Hirsauer Kindergartens Uhlandstraße stellten bei der 20-jährigen Jubiläumsveranstaltung das Gesungene jeweils auch in kleinen Szenen dar. Foto: Bausch Foto: Bausch/Schwarzwälder Bote

Calw-Hirsau. "Halli, hallo, herzlich Willkommen, halli, hallo, jetzt geht es los. Vorhang auf für Groß und Klein...", begrüßten die Kinder des Hirsauer Kindergartens Uhlandstraße vergnügt ihre Gäste. Die kleinen Akteure stellten das Gesungene dann jeweils auch in kleinen Szenen dar. Die Kinder und die zahlreichen Besucher hatten Grund sich zu freuen, denn sie feierten das 20-jährige Bestehen ihres Domizils. "Die Vorfreude bei den Kindern war groß und sie beteiligten sich auch engagiert an den Vorbereitungen", unterstrich Kindergartenleiterin Anja Asch.

Die Erzieherin konnte neben den Kindern, Eltern und anderen Gäste auch den derzeitigen Ortsvorsteher Andreas Hilsenbeck und den ehemaligen Ortsvorsteher Hans-Martin Dittus begrüßen, der vor 20 Jahren federführend am Bau des Kindergartens beteiligt war.

"Es gibt viele schöne Kindergärten in Calw, aber dieser ist, was die Lage, die Architektur, den Garten und auch die großzügigen Räumlichkeiten betrifft, aus meiner Sicht der Schönste", schwärmte Asch. Vor zwei Jahren hatte sie die Leitung der Einrichtung übernommen und zeigte sich stolz über die neue Konzeption, die ihr Team in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Calw, der Seeäckerschule und einigen Elternbeiräten erarbeitet hat. Darin sind Aspekte wie Erschließung der Lebenswelt, Fördern des Sozialverhaltens, Wechsel von gezielten Aktivitäten und freiem Spiel sowie andere bedeutende Erziehungsziele ins Auge gefasst und wurden in die tägliche Arbeit übernommen.

Asch verwies darauf, dass sie aus persönlichen Gründen ab dem Sommer an anderer Stelle arbeitet und die Leitung der Einrichtung an Alexa Steiner-Schütz weiter geben wird.

"Etwas auf die Beine gestellt, was sich sehen lassen kann"

"Das Konzept dieses Kindergartens ist ein sehr ausführliches, detailliertes und mit viel Arbeit und Liebe zusammengestelltes Werk, welches seinesgleichen sucht", lobte Ortsvorsteher Andreas Hilsenbeck. Kindergärten und Schule stünden heute im Wettbewerb untereinander, und da schneide die Arbeit des Kindergartens Uhlandstraße gut ab. "Auch heute haben Sie hier etwas auf die Beine gestellt, was sich sehen lassen kann", unterstrich der Ortsvorsteher und überreichte ein kleines Geschenk der Stadt.

Im Kindergarten Uhlandstraße werden sowohl Kleinkinder unter drei Jahren als auch Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreut. Die Jubiläumsveranstaltung war mit einem Tag der offenen Tür verbunden. Viele Besucher bekamen bei einem Rundgang durch das Haus Einblick in die tägliche Arbeit der kommunalen Einrichtung. Das üppige Angebot an Kaffee und Kuchen wurde genutzt und lud zu geselligen Gesprächen ein. Dabei wurden von einigen Müttern Wünsche zum Ausdruck gebracht. Sie hätten gerne längere Öffnungszeiten und einige wünschen sich vor Ort eine Ganztagesbetreuung, wie es sie im Stammheimer Kinderhaus bereits gibt.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.