Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Kalender soll ehrendes Andenken sein

Von
In ehrendem Gedenken an die verstorbene Vorsitzende Erika Heinz präsentierte die Grace P. Kelly Vereinigung mit ihrem Schatzmeister Joachim Stöffler (von rechts) Christa Weber, Eberhard Herzog von Württemberg, Margit Bösen-Schieck, Katrin Engelking, Fabian Kaßberger sowie Stephan Maier den neuen Kalender. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder Bote

Ab sofort ist der Kalender der Grace P. Kelly Vereinigung (GKV) für das kommende Jahr erhältlich. ­Erneut gestaltete Kinderbuchillustratorin Katrin Engelking den Kalender mit ihren Zeichnungen.

Calw/Bad Teinach-Zavelstein. "Es sind Bilder aus meinem Archiv, die ich für Bücher oder Umschläge malte", berichtete die Hamburgerin im Rahmen der Präsentation im Hotel Therme in Bad Teinach-Zavelstein.

Von den jeweiligen Verlagen hatte sie die Genehmigung erhalten, die Motive zugunsten von krebskranken Kindern zu verwenden. Launig und gespickt mit Anekdoten erzählte Engelking von der Entstehung der Werke.

Ob aus "Tom Scatterhorn", "Ein Genie wie Emily" oder "Wunder kann man nicht bestellen" – Engelking hatte die Bilder liebevoll ausgesucht und zur Verfügung gestellt.

Seit neun Jahren unterstützt die Kinderbuchillustratorin die GKV. Und auch in diesem Jahr traf sie zusammen mit Erika Heinz die detaillierte Auswahl für die einzelnen Kalenderblätter. Mehr noch, sie signalisierte der GKV, dass sie auch längerfristig an einer Zusammenarbeit interessiert sei.

"Tief sitzt noch die Trauer über den plötzlichen Tod unserer Vorsitzenden, die sich bis zuletzt engagierte und sowohl den Kalender, als auch die Broschüre zum 45-jährigen Bestehen der Kelly Vereinigung zusammenstellte", sagten Vorstandsmitglieder und das Kuratorium der GKV. Die Vorsitzende Heinz war am 5. Oktober verstorben, Der Öffentlichkeit wurde nun ein ehrendes Gedenken präsentiert.

Fabian Kaßberger: Kritik an Kinderfreundlichkeit auf politischer Ebene

Die Broschüre stellt dabei die Arbeit der neun Kinderplaneten weltweit vor. "Wir tragen den Namen mit großem Stolz und erhalten großen Zuspruch von Kindern und ihren Familien", meinte die Leiterin des Kinderplaneten Heidelberg, Margit Bösen-Schieck, nachdem sie den Brief eines Kindes verlesen hatte.

Die Einrichtung für Geschwisterkinder von Erkrankten war der erste Kinderplanet 1995, dem noch im gleichen Jahr die Katharinenhöhe in Schönwald folgte. Aktuell seien es 33 Kinder mit ihren Familien, die in dem Reha-Zentrum regenerieren, so der psychosoziale Leiter Stephan Maier. "Kinder sind unsere Zukunft", bekräftigte zudem seine königliche Hoheit Eberhard Herzog von Württemberg, der sich als Pate der beiden Kinderplaneten in Tibet engagiert.

"Erika Heinz brachte Leute zusammen und legte Standfestigkeit an den Tag, bis gelungen war, dass sie zusammenarbeiteten", resümierte der Herzog. Für den Kinderplaneten in Paraguay engagiert sich auch seine Mutter, IKH Diane Herzogin von Württemberg – Prinzessin von Frankreich.

Der jüngste Kinderplanet entstand bei einer Akutklinik in Göppingen. "Die Kelly Vereinigung ist segensreich und ermöglicht uns eine Kinderfreundlichkeit, die auf politischer Ebene zu wünschen übrig lässt", meinte der Leiter der Kinder- und Jugendklink Fabian Kaßberger.

Natürlich ließen es sich die Vertreter der Kinderplaneten nicht nehmen, den neuen Kalender in ihre Standorte mitzunehmen. Ab sofort ist er zum Preis von 9,80 Euro erhältlich bei: Bürofachmarkt Heim, Druckhaus Weber, Mode Schaber, Osiandersche Buchhandlung, Prägers Buchlädle Althengstett, Sparkasse Pforzheim Calw, Stadtinfo und auf dem Calwer Weihnachtsmarkt.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading