Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Homag gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

Von
Im Dürr-Konzern sind in Deutschland 400 Azubis und Studierende im Dualen Studium beschäftigt. Foto: HOMAG Group AG Foto: Schwarzwälder Bote

Calw-Holzbronn/Schopfloch/Bietigeim-Bissingen. Der Dürr-Konzern ist eine der besten Adressen für junge Menschen, die eine Ausbildung machen möchten: Für die Studie "Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2019" von "Focus" und "Focus Money" wurden die 20 000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland zu ihrer Ausbildungsqualität befragt. Knapp 1000 Unternehmen wurden ausgezeichnet. In der Kategorie Maschinenbau erreichten Homag (Schopfloch), Homag Plattenaufteiltechnik (Holzbronn) und Dürr Systems (Bietigheim-Bissingen) vordere Platzierungen.

Für das Ranking wurden einerseits 350 Millionen Online-Quellen ausgewertet, um zu ermitteln, wie über die Unternehmen im Internet und in den sozialen Medien diskutiert wird. Andererseits basieren die Ergebnisse auf Fragebögen. Darin informieren die Unternehmen über die Quote erfolgreich abgeschlossener Ausbildungen, Entlohnung, Übernahmequoten sowie Förderprogramme und Duales Studium.

Optimal vorbereitet

Steffen Stippl, Koordinator des Ausbildungsnetzwerks bei Homag, ergänzt: "Wir möchten sie optimal auf die aktuellen Herausforderungen in der Arbeitswelt vorbereiten, zum Beispiel im Bereich Digitalisierung und Persönlichkeitsentwicklung. Eine Investition in junge Menschen ist eine Investition in die Zukunft unseres Unternehmens."

Der Dürr-Konzern ist als Engineering-Unternehmen auf gut ausgebildete und engagierte Fach- und Führungskräfte angewiesen. "Wir beugen einem Fachkräftemangel vor, indem wir unseren Auszubildenden und Studierenden vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven bieten. Denn die Experten von morgen kann sich ein Unternehmen am besten selbst heranziehen", stellt Klaus Achtelik, Leiter Personal des Dürr-Konzerns, fest. Aktuell sind im Dürr-Konzern in Deutschland rund 400 Auszubildende und Studierende im Dualen Studium beschäftigt. Gut 70 Prozent von ihnen sind bei Homag in Schopfloch und bei Homag Plattenaufteiltechnik in Holzbronn angestellt.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.