Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Hauptziel ist erreicht

Von

(fbl). Der SV Böblingen, nicht nur Titelverteidiger auf Bezirksebene, sondern auch WFV-Hallenmeister der letzten Saison, war klarer Favorit unter den zwölf Mannschaften bei den Bezirks-Hallenmeisterschaften der C-Juniorinnen in der Sporthalle Unterrieden in Sindelfingen.

Die SpVgg Berneck/Zwerenberg, Vizemeister des letzten Jahres und Vierter auf WFV-Ebene, liebäugelte mit dem zweiten Platz. Nur die zwei Erstplatzierten qualifizieren sich für den weiterführenden Wettbewerb. Und da die Bernecker am Sonntag, 1. Februar in der Sporthalle in Ebhausen Ausrichter eines Vorrundenspieltages sind, war es ihr Ziel auch aktiv an teilnehmen zu können.

Der SV Böblingen I und die SpVgg Berneck/Zwerenberg I spielten in der gleichen Vorrundengruppe. Bis zum direkten Vergleich am Ende hatten beide ihre vier Spiele souverän gewonnen. Der SpVgg hätte zum Gruppensieg ein Unentschieden gereicht, man musste aber wenige Sekunden vor dem Abpfiff einen Treffer zum 0:1-Endstand hinnehmen. Im Halbfinale gegen die SGM Weil im Schönbuch/Schönaich war das von Theo Blaich betreute Team überlegen. Aber erst 30 Sekunden vor Spielende erzielte Alicia Roller das umjubelte Siegtor.

Im Finale, wieder gegen den SV Böblingen, musste man nach anfänglich ausgeglichenem Spiel das 0:1 hinnehmen. Mit einer weiterhin offensiven Spielweise lief man dem Gegner dann ins offene Messer und am Ende stand es 1:4 für den Titelverteidiger.

Theo Blaich war mit der Leistung seines Teams am Ende trotzdem zufrieden, insbesondere mit dem erneuten Erreichen der WFV Hallenrunde. Nicole Ehnis, Lea Mutschler, Alicia Roller, Lara Deutschle, Sarah Ungericht und Viviane Saknus werden dann ergänzt mit Spielerinnen, die am Samstag in der zweiten Mannschaft gespielt haben.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.