Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Hansi Hinterseer verzückt sein Publikum beim Klostersommer in Hirsau

Von
Foto: Antje Bösl

Calw-Hirsau - Vor vier Jahren war der jetzt 61-jährige Kitzbüheler Hansi Hinterseer das letzte Mal beim Hirsauer Klostersommer. Am Freitagabend hatte er seine brandneue CD "Gefühle" im Gepäck. Er war sehr gern nach Hirsau, in die wunderschöne Kulisse des Klosters gekommen. "Einfach ein Traum, so ein Open Air, bei so einem Wetter", begrüßte er sein Publikum. "Heut ist dein Tag", "Da fühlt man sich wie im siebten Himmel" und "Schenk mir dein Lächeln", mit diesen Schlagern begann sein Programm.

Erstaunlich, wie die Zuhörer direkt an seinen Lippen hingen, mitsangen und mit klatschten, total gefühlvoll mitgingen. Seine Schlager beglückten offensichtlich so manchen der Zuhörer und das waren nicht nur Frauen. "Neue Lieder hab ich am Markt und da möcht ich euch ein paar vorstellen", meinte Hansi. Das erste war zum Beispiel "Tausend süße Küsse" oder "Du hast wunderschöne blaue Augen", "Schatzl, bitte komm zurück zu mir", "Geh oder bleib", "Dich zu küssen und zu lieben ist das schönste auf der Welt, davon träum ich...", und das tun wahrscheinlich viele seiner Fans. Mit diesem Lied hatte er den Herz-Schmerz-Nerv der Konzertgäste getroffen und sein Publikum war bereit zum Schunkeln. "Einmalig – so schön kann’s sein", freute sich auch Hinterseer.

Der ehemalige Skirennläufer bewies alte Kondition. Ohne Pause und ohne Textschwächen zog er sein Programm bis 23 Uhr durch. Wer sich als echter Fan outen wollte, der trug weiß, so wie der Schlager-Star. So trat ein weiblicher Fan im weißen Spaghettiträgerkleid und mit weißen Schuhen an die Bühne und überreichte Hansi drei weiße Rosen. Der erste Fan hatte sich getraut, dann kamen noch mehr und stellten ihm Weinpräsente auf die Bühne oder kamen vorbei, um ihm die Hand zu geben. Mit "Oh, heute geht’s uns gut", bedankte sich Hinterseer. Auch seine sechs Bandmitglieder vom "Tiroler Echo" freuten sich darüber. Allroundmusiker, die auf mehreren Instrumenten spielen können, mitsingen, und denen diese Musik sichtlich auch Spaß macht. Das taten ebenso die Backgroundsängerinnen Gitti und Pia.

"Mit den Glocken der Heimat" wechselte Hansi Hinterseer zu seinen Liedern der Heimat und Ilse Sommer aus Hirsau schwärmte ganz verzückt: "Oh!...". Da passten "Tirol, Tirol, du bist mein Heimatland", "Kennst du die Berge, die Berge in Tirol" und "Herrliche Berge, sonnige Höhen", denn viele Nordschwarzwälder machen sehr gern Urlaub in Tirol.

Dann griff Hinterseer selbst zum Akkordeon und alle Zuschauer standen auf, klatschten die Hände über den Köpfen zusammen. Der Star auf der Bühne, ganz natürlich, versteht es, seinen Gästen ein heimeliges Gefühl zu geben und vergisst nicht, sich bei ihnen zu bedanken. Es ist unglaublich wie intensiv Fans für ihren Star leben. Es waren zum Beispiel extra für dieses Konzert Isabel und Jan Parker aus Mittelengland, aus Kings Bromley, angereist und die Zwillinge Susanne und Katrin Gröschel waren aus Weimar gekommen.

Als Zugabe sang Hansi Hinterseer mit "Hey Baby tanz mit mir", einen seiner derzeit angesagtesten Titel zum zweiten Mal sowie "24 Stunden sind nicht genug" und bei seinen Fans wären 24 Stunden wahrhaftig nicht genug.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.