Calw (sst). Anlässlich des gestrigen Volkstrauertages wurde auch in Calw der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft gedacht. "Wer vergisst und verdrängt, kann in Zukunft Kriege nicht verhindern", untermauerte Oberbürgermeister Ralf Eggert im Rahmen der traditionellen Gedenkfeier beim Ehrenmal an der Stadtkirche. "Ihr Tod ist uns Verpflichtung, sie nicht zu vergessen", verwies er auf die Namen der Opfer und gleichzeitig auf die Ausrichtung, in Gegenwart und Zukunft für Frieden und Menschenrechte einzustehen. "Wir brauchen diese Momente des Innehaltens, damit das, was geschehen ist, im Bewusstsein künftiger Generationen bewahrt wird", unterstrich zudem VdK-Vorsitzender Ulrich Gnoth die Bedeutung des Volkstrauertages. Unter den Klängen des Gedenkens durch Musiker der Stadtkapelle legten sowohl der Sozialverband, als auch die Bundeswehr sowie OB Eggert einen Kranz nieder.